Come together

Straßenfest an der Grabenstraße

+
Der Lüdenscheider Gitarrist Erkan unterhält die Gäste beim Straßenfest.

Lüdenscheid - Neben anderen jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen wie dem Fummel-Fummel-Ball, Heimathelden oder das Sauerländer Allerlei zählt Come Together – das dreitägige Straßenfest in der abgesperrten Grabenstraße mit Bierwagen, Bühne, Cocktail- und Grillzelte – seit einem Anziehungspunkt für Feierfreudige.

Beginn ist jeweils der Donnerstag mit der „Vatertagsparty“ an Christi Himmelfahrt. In diesem Jahr wird vom 10. bis 12. Mai gefeiert. Die Vatertagsparty am Donnerstag beginnt gegen 12 Uhr und endet meist irgendwann nach Mitternacht. Bei Regen wird indoor gefeiert, heißt es seitens des Veranstalters: „Spätestens am frühen Abend treffen sich hier die Väter, die von den umliegenden Picknick-Veranstaltungen den Rückweg nach Lüdenscheid angetreten haben. Für den richtigen Party-Sound sorgt DJ René.“

Am Freitag geht es dann um 18 Uhr los – erst mit DJ-Musik, und ab ca. 20 Uhr wird Dimmy Latecomer, die One-Man-Rockshow aus Düsseldorf, auf der Bühne stehen und die Gäste unterhalten. Am folgenden Samstag beginnt das Fest gegen 12 Uhr mit Frühschoppen, am frühen Nachmittag mit der Happy Hour und mit DJ Dirk von Eagle-Entertainment. Ab ca. 20 Uhr werden Erkan & Friends für den musikalischen Rahmen sorgen.

Der Lüdenscheider Gitarrist verspricht einen Abend mit guter-Laune-Musik aus fünf Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte. Der Samstagabend endet dann im Saal ab ca. 23.30 Uhr mit dem Late-Night-Konzert der Kleinstadtartisten. Erstmalig in Lüdenscheid wird die Band mit Discorock und Partypunk-Cover für eine lange Nacht sorgen. Zu hören gibt es Songs von Bosse, Donots, Sportfreunde Stiller, Kraftclub, Madsen, Ramones und anderen. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare