Dagmar Plümer neue Leiterin der Lüdenscheider Bücherei

+
Kulturamtsleiter Stefan Frenz und die neue Stadtbüchereiterin Dagmar Plümer.

LÜDENSCHEID - Nun ist es offiziell: Seit dem 1. August ist die 47-jährige Dagmar Plümer neue Leiterin der Lüdenscheider Stadtbücherei. Damit tritt sie – auch offiziell – die Nachfolge Franziska Altenpohl an, die vier Jahrzehnte Stadtbüchereigeschichte mitschrieb.

Erstmal zurecht finden muss sich Dagmar Plümer allerdings im Lesetempel am Graf-Engelbert-Platz nicht. Sie arbeitet dort bereits seit 1989. „Ich habe zunächst die Musikbibliothek hier aufgebaut und war anschließend beteiligt an dem Aufbau der PC-Abteilung. Mit einem einzigen haben wir hier Mitte der 90er-Jahre mal angefangen“, erinnert sich die neue Leiterin im Gespräch. Seit 1994 ist Dagmar Plümer im Haus für die interne Betriebsstatistik zuständig, hat Erfahrungen im Lektoratsbereich gesammelt, ebenso in der Kinder- und Jugendbücherei.

Ein Allrounder also, deren Arbeitsfeld sich in der nächsten Zeit verändern wird. „Wir sind sehr froh, dass wir die Stelle nach einer sechsmonatigen Vakanz so schnell wieder besetzen können“, sagt Kulturamtsleiter Stefan Frenz. Das sei hinsichtlich des Haushaltssicherungskonzeptes und der Wiederbesetzungssperre nicht selbstverständlich. Aber die Verwaltung habe da bestens mitgezogen. Petra Schrader habe nach dem Weggang von Franziska Altenpohl kommissarisch und mit großer Routine das Haus weitergeführt.

„Ich habe Respekt vor der neuen Aufgabe, aber ich krempel jetzt das Haus nicht um“, ist sich Dagmar Plümer bewusst, dass Veränderungen auf sie zukommen. Zukunftsorientierung ist angesagt, zum Beispiel die mehrfach im politischen Raum diskutierte Automatisierung von Ausleihe und Rückgabe. Ein Projekt, das momentan an Fahrt gewinnt. Gespräche darüber, ob sich ein solches Verfahren für Lüdenscheid umsetzen lässt, sind längst im Gang. Oder auch der Blick auf den „Lernort Bibliothek“, was wie und wo verändert und dem Lernverhalten der jungen Menschen angepasst werden sollte. Das Erschließen neuer Wissensvermittlung gehört zu den Aufgaben, denen sich die neue Büchereileiterin nun mit Volldampf widmen will. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare