35 650 Euro für Sierra Leone

+
Der Erlös der Premiere im Kulturhaus floss in die Arbeit des Obdachlosenfreundeskreises.

Lüdenscheind - Freude bei den Bühnenmäusen des CVJM: Montagabend konnte ein Scheck in Höhe von 35 650 Euro an den CVJM-Weltdienst für Sierra Leone überreicht werden. Wie in jedem Jahr trafen sich die Bühnenmäuse im Heim an der Mathildenstraße, um Neues aus Sierra Leone zu erfahren.

Gespannt waren sie auf die Summe, die in diesem Jahr an die Partner in Afrika weitergegeben werden konnte. Die knapp 36 000 Euro sind der Erlös aus insgesamt 30 Vorstellungen, die die Schauspielerinnen und Schauspieler in dieser Spielzeit gegeben haben. Die Premiere des Stücks „Tratsch im Treppenhaus“ fand zu Ehren des 30. Geburtstags der Theatergruppe im Kulturhaus statt. Vor 650 Gästen spielte man das Stück. Der Erlös aus der Premiere-Veranstaltung war in diesem Jahr für den Obdachlosenfreundeskreis bestimmt und wurde bereits übergeben – wir berichteten. Nach dem Stück ist vor dem nächsten: Unter der Regie von Petra Schaller wird „Schöne Ferien“ einstudiert, ein Dreiakter aus der Feder von Bernd Gombold rund um die Camper-Idylle. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare