Global Beat bis Mitternacht

Die fünf Musiker von Global Beat freuen sich auf das Stadtfest.

Lüdenscheid - Sie gehören zum Stadtfest, betreiben ihre Stände und lassen sich feiern: die Lüdenscheider Chöre, die auch in diesem Jahr am Sonntagvormittag im Bürgerforum wieder ihr Repertoire zum Bestens geben. Voran geht ebenso traditionell am Samstag, 13. September, die Ehrung der Sängerjubilare des Stadtverbandes Lüdenscheider Gesangvereine ab 17 Uhr im Bürgerforum.

Sonntagvormittag singen mit der altbewährten Moderation von Jörg Skorupa ab 10.30 Uhr an gleicher Stelle der Gemischte Chor Harmonie, der Lüdenscheider Frauenchor, der Frauenchor Cantabile, der Lüdenscheider Kinderchor, der Gemischte Chor Wesselberg, der Männergesangverein Union Oberrahmede, der Kinder- und Jugendchor Rahmeder Spatzen, der Chor Chorpacabana sowie zum Abschluss die Mädels de Lükcs.

„Zu Weiberfastnacht sind wir das letzte Mal öffentlich aufgetreten“, sagt Keyboarder Michael Thurm – für einen neuen Auftritt wird’s also höchste Zeit: Die Band Global Beat spielt am Stadtfestsamstag von 20.30 Uhr bis Mitternacht auf der Bühne am Sternplatz. Zu hören gibt es Cover-Rock. Die Musiker bieten ihren Gästen Rock- und Popklassiker der 70er- bis 90er-Jahre sowie aktuelle Hits.

Schon seit vielen Jahren zieht die etablierte Live-Coverrock-Band mit ihren Musikern aus dem dem Ruhrgebiet und Märkischen Kreis durchs Land. Die Rock-Klassiker werden, so ist seitens der Band zu hören, nicht nur einfach nachgespielt, sondern stilecht interpretiert.

Auf dem Tableau stehen Kompositionen von Bon Jovi, Van Halen, Bryan Adams, Phil Collins, Whitesnake oder auch von Robbie Williams und den Altrockern von Queen, wobei Titel wie „Hold the line“ oder „Stop loving you“ der kalifornischen Rockband Toto zu Global Beats heimlichen Lieblingsliedern gehören.

Musik gibt zum Stadtfest neben den Bands, die auf der Kultbühne am Extrablatt auftreten, unter anderem auch von iJazz und von der Integrative Band „Eygelb“ der Lebenshilfe. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare