Technische Probleme

Booster spielt mit Verspätung

+
Booster spielte Mittwochabend im Olpendahl.

Lüdenscheid - Gut, dass es Mittwochabend mal nicht geregnet hat und sich die Temperaturen in erträglichen Grenzen hielten, sonst hätte vielleicht der eine oder andere das Betriebsgelände von Mercedes Jürgens im Olpendahl noch vor dem ersten echten Ton verlassen.

Mit mehr als einstündiger Verspätung trat dort die Mönchengladbacher Coverband Booster an – zum 20. Mal für einen caritativen Zweck.

Lange Gesichter unter den Gästen, eine Stunde lang nichts weiter als „Test, Test, Test“ und „la la la“ – Soundcheck mit kurzer Unterbrechung für das Grußwort des Bürgermeisters: „Setzen Sie möglichst viele Plastiktaler um, es ist für einen guten Zweck.“ Was blieb den Gästen auch sonst übrig?

Mercedes-Geschäftsführer Franco Barletta lobte in seinem Grußwort das unermüdliche Engagement der beiden Booster-Macherinnen Sigrid Mauter und Marlies Schröder und ihren unerschütterlichen Optimismus in Sachen Wettervorhersage. Blumen und Hotelgutscheine gab’s als Dankeschön. Und wer danach dachte „Jetzt geht’s los“, der fehlte weit.

Open-Air-Konzert mit Booster in Lüdenscheid

Nach und nach füllten sich Platz, Bierbecher und die Ohren statt mit der gewohnt guten Musik eher mit müden verbalen Erklärungsversuchen. Gut, dass der Lüdenscheider auch mit seinem „Blonden“ und dem Gespräch unter Freunden zufrieden ist. Musik spielt da eher eine untergeordnete Rolle.

„Test, Test, Test“, Disco-Gesäusel vom Band, „La la la“ – und dann gab’s erstmal Abendessen für die Musiker. Weit nach 20 Uhr dann der erste echte Ton. Und irgendwie hatte man den Eindruck, dass sich der missglückte Start in das 20. Booster-Konzert auf die Laune der Musiker niedergeschlagen hatte. Schade für die, die wegen Booster gekommen waren, Glück für das Füllhorn des Autohauses und im weiteren Verlauf für diejenigen, denen am Ende das Geld zugute kommt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare