Was ist was?

Intensivbett im Klinikum: Hier werden schwer erkrankte Covid-19-Patienten behandelt

+
Ein Intensivbett mit Betamungsgerät im KLinikum Lüdenscheid. Hier werden schwer erkrankte Covid-19-Patienten behandelt und beatmet. 

Lüdenscheid - So sieht ein Intensivbett in den Märkischen Kliniken in Lüdenscheid aus. Mehr als 50 gibt es davon inzwischen im Klinikum. Aktuell sind sechs Beatmungsplätze belegt.

Jeder Bettenplatz ist mit modernsten technischen Intensivgeräten ausgestattet, die die beste Versorgung von schwerstkranken Intensivpatienten gewährleisten, teilen die Märkischen Kliniken auf Anfrage unserer Zeitung mit. Zuletzt hatten die Märkischen Klinikum in der ersten Etage in Lüdenscheid eine Corona-Station eingerichtet. 

Das Team der Intensivmedizin hat auf unsere Bitte hin, die einzelnen Komponenten eines Intensivbettenplatzes erklärt: 

  • Intensivbett mit Wechseldruckmatratze (1)
  • Infusionspumpen- und Spritzenpumpenturm (2)
  • Ernährungspumpe (3)
  • Monitoranlage (4)
  • Beatmungsbeutel (5)
  • Sauerstoff- Druckluft- und Vakuumwandanschlüsse (9).

Zentraler Bestandteil ist das Beatmungsgerät mit technischem Korpus (6), Anzeige (7) und Beatmungsschläuchen (8). Ärzte und Pfleger werden im Umgang mit Patienten und den Geräten fortlaufend trainiert – zuletzt gab es eigens Covid-19-Schulungen für die Mitarbeiter.

Keine Nachricht mehr zum Coronavirus im Märkischen Kreis verpassen Sie mit unserem Newsticker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare