Am Klinikum Lüdenscheid

Für Covid-19-Patienten: Kran stellt Mega-Sauerstoff-Tank am Krankenhaus auf

+
Mit einem Kran wurde der neue Flüssigsauerstoff-Tank am Montag in Position gebracht.

Lüdenscheid - Um die Versorgung schwer erkrankter Covid-19-Patienten auch in Zukunft sicherstellen zu können, wurde am Klinikum Lüdenscheid ein neuer Sauerstoff-Tank aufgestellt. 

28 Intensivbetten stehen im Klinikum Lüdenscheid bereit. Neben neun Covid-19-Patienten werden derzeit auch Patienten mit anderen schweren Erkrankungen auf der Intensivstation behandelt. Zudem gibt es acht IMC-Betten mit Intensivüberwachungspflege. Die Stadtklinik Werdohl verfügt derzeit über vier Intensivbetten mit zwei Beatmungsplätzen. 

Coronavirus und die Folgen in Lüdenscheid: Mehr Beatmungsplätze benötigt

„Wenn die Fallzahlen im Verlauf der Corona-Pandemie in naher Zukunft extrem steigen, ist es uns möglich, bis zu 60 beatmete Intensivpatienten gleichzeitig mit Sauerstoff zu versorgen“, betonte Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken. In einer Information an seine Mitarbeiter verweist Kehe auf ihm vorliegende aktuelle Analysen, die darauf hindeuteten, „dass der Höhepunkt der Erkrankungswelle im Mai/Juni liegen wird.“ 

Um dann für die Behandlung und Beatmung von Covid-19-Patienten gerüstet zu sein, haben die Märkischen Kliniken einen neuen Flüssigsauerstoff-Tank angeschafft und damit die Kapazität fast verdoppelt. 

Coronavirus: Haushoher Tank für die Versorgung von Covid-19-Patienten in Lüdenscheid

Das haushohe Reservoir wurde am Montag mit Hilfe eines Krans auf der Rückseite des Hauptgebäudes aufgestellt und angeschlossen. Es fasst 20 Kubikmeter. Aus einem Liter Flüssigsauerstoff lassen sich bei der Umwandlung in Gas rund 700 Liter Sauerstoff gewinnen – um damit Leben zu retten. 

Eine gesunde erwachsene Person atmet etwa zwölf Mal pro Minute. Bei einemschweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung erhöht sich die Zahl der Atemzüge dramatisch. Die Patienten müssen dann mit Sauerstoff versorgt und bei schweren Verläufen auf den Intensivstationen künstlich beatmet werden. Aktuell erhalten so mehrere Covid-19-Erkrankte den lebensnotwendigen Sauerstoff.

Die Entwicklungen auf lokaler Ebene können Sie jederzeit im Coronavirus-Newsticker für den Märkischen Kreis verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare