Nur für Personal in Kliniken und Praxen empfohlen sowie Betroffene

Coronavirus: Es gibt wieder Atemschutzmasken - zu Apothekenpreisen

+

Lüdenscheid - Die Atemschutzmasken in den Apotheken waren in den letzten Wochen restlos ausverkauft. Nun gibt es wieder welche, allerdings zu deutlich höheren Preisen. 

Normalerweise erhält man die FFP2-Masken und auch die FFP3-Masken für rund einen Euro pro Stück. Das hat sich durch die starke Nachfrage geändert. „Es gibt wieder Masken, aber sie sind sehr teuer“, sagt Dr. Gunther Fay, Sprecher der Apotheken. 

Der hohe Preis hat seinen Ursprung darin, dass die Apotheken die Masken selbst sehr teuer für 20 bis 30 Euro einkaufen müssen. Der Preis, den die Lünsche-Apotheke in den letzten Tagen mit 16,50 Euro für die Kunden anbot, sei im Vergleich dazu noch günstig, erklärt Fay. Vor einem Monat seien es noch fünf Euro gewesen, die die Masken gekostet hätten und die Entwicklung habe auch zur Folge, dass die Apotheken nun anders einkaufen als früher. „Zum Teil habe ich auch gar keine Masken eingekauft oder weniger“, sagt Dr. Gunther Fay. 

Bei der FFP2-Maske, die im Märkischen Kreis für Betroffene und als Schutzausrüstung für Personal in Kliniken und Praxen, die mit infizierten in Kontakt kommen, empfohlen wird – und nicht für gesunde Menschen, um sich vermeintlich zu schützen – handelt es sich ursprünglich um eine Maske zum Schutz von partikelförmigen Schadstoffen wie Staub, Rauch, Spray oder Nebel und sie sollten alle zwei Stunden gewechselt werden. Die FFP3-Masken haben den selben Effekt und schützen vor Partikeln bis zum 30-fachen Wert der nicht gesundheitsschädliche Konzentration von Schadstoffen am Arbeitsplatz.

Über die aktuelle Lage zum Coronavirus im MK berichten wir fortlaufend im News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare