Corona-Streife im MK rüstet auf - damit sich alle an den Mindestabstand halten

+

Lüdenscheid – Ab sofort setzt die Stadt Lüdenscheid eine weitere Streife zur Kontrolle der Corona-Maßnahmen im Innenstadtbereich ein.

Wie Stadt-Sprecherin Marit Schulte erklärt, wird eine extra Streife an den Markttagen Mittwoch und Samstag unterwegs sein. „Durch die weitere Öffnung der Geschäfte wurde auch der Markt am Mittwoch voller, deshalb wird es an den Tagen zusätzliche Kontrollen in der Zeit von 10 bis 15 Uhr geben“, sagt Schulte.

Ein Eingreifen der Ordnungsamt-Mitarbeiter sei bislang nicht nötig gewesen, „aber sie werden das künftig gesondert kontrollieren. Der normale Begegnungsverkehr macht es beim Vorbeigehen schon manchmal nicht möglich, den Mindestabstand einzuhalten.

Es soll verhindert werden, dass sich Gruppen bilden und die Situation dadurch noch erschwert wird“, sagt Schulte. Die täglichen Kontrollen des Ordnungsamtes seien von der zusätzlichen Marktstreife unberührt, sie arbeiten weiterhin im Zweischichtbetrieb.

Alle Informationen rund um das Coronavirus im MK.

Seit der erweiterten Öffnung der Läden am Montag musste das Ordnungsamt kein Ordnungsgeld verhängen – weder an Innenstadtbesucher noch an Geschäfte. „Das Ordnungsamt sieht die Umsetzung positiv, die Geschäfte und vor allem das Stern-Center haben gute Lösungen gefunden“, sagt Schulte. Dennoch habe es hier und da einige Anpassungen gegeben. 

„Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben wenige Zu- und Ausgänge der Geschäfte noch optimiert, die Situation aber insgesamt gelobt.“ Außerdem sei der Zugang zu den Ständen im Stern-Center, die immer wieder auf den Gängen aufgebaut werden und dort Waren verkaufen, begrenzt worden. „Damit die Leute nicht von allen Seiten an den Ständen stehen und die Abstände unter ihnen weiterhin eingehalten werden können, wird der Zugang ab sofort reguliert und nicht mehr von allen Seiten möglich sein“, sagt Schulte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare