Auflage des Ordnungsamtes

Wegen neuer Corona-Schutzverordnung: Masken-Kontrolle an Eingängen des Stern-Centers 

Die neue Corona-Schutzverordnung brachte für Montag auch eine Änderung der Maskenpflicht in Geschäften mit sich. Zu den medizinischen Mund-Nase-Bedeckungen die in einem Geschäft getragen werden müssen, gehören OP-Masken (Norm: EN 14683), FFP2-Masken (CE-Zeichen, Norm: EN149) und Masken des Standards KN95/N95. Auch für das Lüdenscheider Stern-Center bedeutet die Schutzverordnung eine Veränderung.

Lüdenscheid – Von dieser Regelung sind somit auch die Geschäfte des Stern-Centers betroffen. Doch nicht nur in den Geschäften müssen die vorgegebenen Masken getragen werden, sondern im gesamten Center-Komplex. Diese Auflage für Stern-Center habe es vonseiten des Ordnungsamts Lüdenscheid gegeben, erklärt Center-Manager Daniel Dalsasso.

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Um die Kunden frühzeitig auf die neue Maskenregelung hinzuweisen, wurden zur Hauptfrequenzzeit zwischen 10 und 14 Uhr an den beiden Center-Haupteingängen Sicherheitsdienst-Mitarbeiter platziert – ausgestattet mit OP-Masken.

Wegen neuer Corona-Schutzverordnung: Kontrolle vor Eingängen einmalige Aktion

„Falls Leute nur eine Stoffmaske haben, hätten wir ihnen eine OP-Maske zur Verfügung gestellt. Aber 99,9 Prozent aller Leute hatten bereits die richtige Maske auf“, sagt Dalsasso, dessen Mitarbeiter in den kommenden Tagen weiterhin darauf achten, dass sich im Stern-Center kein Kunde mit Stoffmaske aufhält. Die Kontrolle vor dem Eingang sei hingegen eine einmalige und vorbeugende Maßnahme gewesen, erklärt Dalsasso. 

Rubriklistenbild: © Cedric Nougrigat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare