Auch PCR-Tests geplant

Neuer Schnelltest-Drive-in im MK

Test Drive in
+
Bei der Arbeit: Lina-Kathrin Wernicke und ihr Kollege Tobias Halbe (rechts) nehmen Nutzer des neuen Drive-in-Testzentrums am Worthplatz in Empfang.

Das Netz der Corona-Schnelltest-Zentren in Lüdenscheid wird dichter. So hat vor wenigen Tagen am Worthplatz 8 – auf dem Gelände des Raiffeisen-Marktes – eine neue Teststation eröffnet.

Lüdenscheid – Es handelt sich um ein Drive-in-Angebot. Die Nutzer der kostenlosen Offerte müssen also ihr Auto für den Nasen-Rachen-Abstrich nicht verlassen.

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl 72.313 (Stand: 31.12.2019)

Verantwortlich für das Schnelltest-Zentrum ist die Hagener Ärztegemeinschaft von Dr. Julius Gerstmeyer und Dr. Heinrich-Georg Hassenbürger, die bereits mehrerer derartiger Teststellen in der Region initiiert hat. Stationsleiter am Worthplatz ist Tobias Halbe. Der erklärte am Samstag gegenüber unserer Zeitung die Abläufe an der Drive-in-Station.

Neuer Schnelltest-Drive-in im MK: Anmeldung erforderlich

Die ist demnach montags bis freitags von 7 bis 8.30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Außerdem wird samstags von 10 bis 13 Uhr und sonntags von 12 bis 14 Uhr getestet.

Die Nutzer des Angebots müssen sich unter der Adresse www.schnelltest-mk.de anmelden. Sie erhalten ihr Ergebnis circa 15 Minuten nach dem Test aufs Handy. Der Bescheid kann dann etwa bei Inanspruchnahme von Dienstleistungen vorgelegt werden. Tobias Halbe weiter: „Wir kommen mit unserer Ausrüstung auf Anfrage außerdem auch zu Firmen, um dort Mitarbeiter-Tests durchzuführen.“ Neben Schnelltests sollen laut Halbe am Worthplatz bald auch PCR-Tests möglich sein.

Von Sebastian Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare