Abstandsregeln gelten auch im Becken

Corona-Lockerungen: So geht es mit Saunadorf und Familienbad im MK weiter

+
Wie leer gefegt: Das Familienbad am Nattenberg bleibt weiterhin geschlossen.

Lüdenscheid - Da das Familienbad am Nattenberg kein reines Freibad ist, gelten dort verschärfte Regeln, die Friedrich-Wilhelm Schmidt-Werthmann, der für beide Einrichtungen verantwortlich zeichnet, zu einer schweren Entscheidung bringen. 

Darauf, in die Sauna oder das Familienbad gehen zu können, müssen die Lüdenscheider noch warten. Auch wenn nach der neuesten Coronaschutzverordnung, die am Samstag (30. Mai) in Kraft tritt, das Bahnen-Schwimmen in Hallenbädern wieder erlaubt ist, hat sich Friedrich-Wilhelm Schmidt-Werthmann, Prokurist bei der Bäderbetrieb Lüdenscheid GmbH, dazu entschieden, das Familienbad am Nattenberg nicht zu öffnen. 

Bis zum Donnerstag wartete Schmidt-Werthmann auf Hygienevorgaben und weitere Bestimmungen seitens des Landes Nordrhein-Westfalen. Nun ist klar: Das Saunadorf bleibt weiterhin geschlossen. Genauso verhält es sich mit dem Familienbad. 

„Wir warten noch auf weitere Lockerungen“, sagt Schmidt-Werthmann. Ganz zufrieden mit der Herangehensweise der Landesregierung ist der Lüdenscheider nicht. „Wir hätten uns mit Bekanntgabe des Öffnungsdatums auch die Hygienevorschriften gewünscht. Dann hätten wir uns vernünftig vorbereiten können.“ 

Zwar gibt es rein rechtlich die Möglichkeit, das Familienbad zu öffnen. Allerdings schätzt Schmidt-Werthmann die Situation wie folgt ein: „Es müssen überall, also auch im Becken selbst, die Abstandsregelungen eingehalten werden. Das ist für uns nicht seriös umsetzbar. Deshalb bleibt das Bad weiterhin geschlossen.“ Einen etwas ungewöhnlichen Vergleich zieht der Prokurist auch: „Das ist, als würde man einen Autobahnabschnitt öffnen, den man aber nur mit dem Bobbycar befahren darf.“ 

Klar ist: „Es ist alles bereit. Die Mitarbeiter sind schon nervös und wir können hoffentlich bald wieder öffnen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare