Personeller Engpass

Märkische Kliniken: Inzwischen 60 (!) Mitarbeiter mit Corona infiziert

Am Klinikum Lüdenscheid wurden mehrere Patienten und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet.
+
Am Klinikum Lüdenscheid wurden mehrere Patienten und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet.

Die deutlich verschärften Schutzmaßnahmen haben das Virus innerhalb der Belegschaft noch nicht eindämmen können. Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Mitarbeiter in den Märkischen Kliniken ist auch am Freitag angestiegen.

Insgesamt meldeten die Märkischen Kliniken 60 Beschäftigte an beiden Standorten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Mit ihnen stehen 32 weitere Mitarbeiter unter Quarantäne, die engen Kontakt zu Infizierten hatten. Zusammen fallen derzeit 92 Mitarbeiter aus, am Mittwoch waren es noch 81.

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt haben die Märkischen Kliniken vor einigen Tagen die Teststrategie erweitert. Patienten an beiden Standorten werden nun dreimal getestet. Dabei wurden sechs weitere Corona-Fälle entdeckt. „Unser Ziel ist es, mit der Ausweitung unserer Teststrategie, mögliche Einzelfälle mit bisher unerkannten Infektionen rascher zu identifizieren, um die Risiken für das Klinikpersonal zu reduzieren und einer möglichen Dunkelziffer entgegenzutreten“, heißt es dazu aus dem Krisenstab der Märkischen Kliniken.

Als weitere Maßnahmen, um das Infektionsrisiko in den Krankenhäusern drastisch zu senken, wurde mit dem Gesundheitsamt verabredet, dass zusätzliche, tägliche Hygiene-Begehungen im gesamten Haus stattfinden. Außerdem wurden bis Freitag alle Lüdenscheider Klinik-Mitarbeiter mittels Schnelltest (Point-of-Care-Antigen-Test) überprüft. Alle Tests waren negativ, teilten die Märkischen Kliniken am Freitagnachmittag mit.

Unterdessen wurde der Aufnahmestopp in der Stadtklinik Werdohl am Freitag aufgehoben. Nach fünf Testreihen bei allen Mitarbeitern und Patienten waren zuletzt keine Neuinfektionen mehr gefunden worden. 20 Beschäftigte des Standorts Werdohl befinden sich noch in Quarantäne, 19 von ihnen waren zuvor positiv getestet worden. Demnach sind in Lüdenscheid 41 Mitarbeiter positiv getestet worden.

Die Zahl der Covid-19-Patienten im Klinikum Lüdenscheid verharrt derweil auf hohem Niveau. Am Freitag meldeten die Märkischen Kliniken 68 Patienten mit Sars-CoV-2-Nachweis (Mittwoch: 69). Auf der Intensivstation wurden elf Patienten behandelt, auf der Isolierstation lagen 57 Corona-Infizierte. Nach Angaben des Märkischen Kreises wurden am Freitag insgesamt 130 Covid-19-Patienten aus dem Kreisgebiet stationär behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare