Zehn Patienten müssen ins Krankenhaus

Corona-Infektion nach Impfung im MK: 65 Fälle, 7 Tote

Impfstart im Seniorenzentrum: Die Mitarbeiter und die mobilen Bewohner wurden im Bistro geimpft. Bettlägrige Senioren erhielten die Impfung in ihren Zimmern.
+
Todesfälle im Zusammenhang mit Nebenwirkungen einer Coronaschutzimpfung sind aus dem Märkischen Kreis bislang nicht bekannt.

Auch im Märkischen Kreis gibt es Fälle, in denen sich geimpfte Personen neu infizieren. Das bestätigte Kreissprecher Alexander Bange auf Anfrage.

Lüdenscheid - Demnach sind dem Gesundheitsamt seit Beginn der Impfkampagne im Märkischen Kreis insgesamt 65 Fälle bekannt, in denen Geimpfte positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurden.

60 von ihnen hatten eine Erstimpfung erhalten, weitere fünf waren zum Zeitpunkt der Infektion vollständig geimpft. Etwa 45 der 65 Betroffenen stehen derzeit noch unter Quarantäne.

Die Infizierten waren zwischen 50 und 90 Jahre alt. Zehn von ihnen mussten ins Krankenhaus, sieben starben.

„Die Verstorbenen waren weit über 80 Jahre und hatten schwerste Vorerkrankungen. Ein Zusammenhang mit der Impfung besteht nicht“, sagt Kreissprecher Bange. Todesfälle im Zusammenhang mit Nebenwirkungen einer Coronaschutzimpfung sind aus dem Märkischen Kreis bislang nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare