Fassungslos und verärgert

Corona-Party auf Hochsitz im MK: Waldbesitzer erteilt Jugendlichen Lektion 

waldbesitzer schmidt
+
Fassungslos und verärgert ist Waldbesitzer und Jäger Dirk Schmidt (links).

Fassungslos und verärgert ist Waldbesitzer und Jäger Dirk Schmidt. Gemeinsam mit Jäger Oliver Lüdtke steht der Lüdenscheider vor den Trümmern eines Hochsitzes in der Nähe von Brüninghausen. Jugendliche hatten dort gefeiert und nicht nur ihren Müll hinterlasssen, sondern auch den Hochsitz zerstört.

Lüdenscheid - Vom Waldweg aus, der viel von Spaziergängern genutzt wird, ist der Platz nicht einzusehen. Aber als die Zerstörung ihren Lauf nahm, sind ortskundige Waldspaziergänger doch aufmerksam geworden, und haben Schmidt informiert. Dadurch war es ihm und Oliver Lüdtke möglich, einige Täter zu erwischen. Die Jugendlichen werden beim Wiederaufbau des Hochsitzes mitanpacken. Deshalb verzichtete Schmidt auf eine Anzeige.

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Er möchte aber auf die Gefahren aufmerksam machen, die hinter solchen Aktionen stecken – ganz zu schweigen von den erheblichen Schäden. Schmidt appelliert dringend, auf den Wegen zu bleiben und keinen Müll im Wald zu hinterlassen. Das gilt im Besonderen für Zigarettenkippen, die Brände verursachen können. Abfälle stellen auch eine unmittelbare Gefahr für die Tiere im Wald dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare