Beginn der Vorbereitungen

Corona zum Trotz: Startschuss für neuen Biergarten im MK

parlakoglu
+
Baufahrzeuge im Platanenhain: Gastronom Filippos Parlakoglou freut sich, dass die Arbeiten für seinen Biergarten auf dem Rathausplatz am Montag begonnen haben.

So mancher Passant, der am Montag über den Lüdenscheider Rathausplatz schlenderte, beobachtete neugierig das Geschehen am Platanenhain: Rot-weißes Flatterband, Baustellen-Gitter und ein Bagger sorgten für erstaunte Blicke. Und mittendrin Filippos Parlakoglou, unter anderem Betreiber des Bierprojekts, der die Arbeiten aus einem ganz besonderen Blickwinkel betrachtete: Sein Biergarten auf dem Rathausplatz nimmt nun endlich Gestalt an.

Lüdenscheid – Nachdem das Konzept bereits im vergangenen Jahr vorgestellt wurde, war es zwischenzeitlich zu Verzögerungen in der Phase der Antragstellung gekommen. Die Corona-Pandemie und letztlich die kalte Jahreszeit sorgten schließlich dafür, dass das Projekt aufs Frühjahr verschoben wurde – in Absprache mit allen Beteiligten, wie Parlakoglou betont.

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Startschuss für neuen Biergarten im MK: Etwas Neues für die Lüdenscheider Bürger

Nun nimmt das Projekt jedoch Fahrt auf, wurden bereits Erdarbeiten zur Verlegung der Versorgungsleitungen vorgenommen, sollten einige Bänke entfernt werden. „Das machen wir nicht, um jemanden zu ärgern, sondern weil wir den Bürgern etwas Neues bieten wollen“, wirbt Parlakoglou um Verständnis und verweist auf die geplante Aufwertung des Bereichs.

Bis Monatsende sollen die Maßnahmen samt Aufbau des Pavillons abgeschlossen sein. Dass die Gastronomie sich derzeit in der Zwangspause befindet, kommt Parlakoglou in Bezug auf die Arbeiten eher gelegen: „Wir können jetzt alles in Ruhe vorbereiten und sind dann startklar, sobald es wieder losgeht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare