Brandstiftung?

Container brennt nahe Hauswand: Polizei sucht "aggressiven" Mann

Ein Containerbrand hat die Lüdenscheider Feuerwehr am Mittwochabend beschäftigt. Die Flammen drohten au ein benachbartes Gebäude überzugreifen. 
+
Ein Containerbrand hat die Lüdenscheider Feuerwehr am Mittwochabend beschäftigt. Die Flammen drohten au ein benachbartes Gebäude überzugreifen. 

Ein Containerbrand hat die Lüdenscheider Feuerwehr am Mittwochabend beschäftigt. Die Flammen drohten au ein benachbartes Gebäude überzugreifen. 

Lüdenscheid - Gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr am Mittwoch alarmiert, weil hinter einem Industriegebäude eine Mülltonne in Vollbrand stand. Von dem Behälter mit 1.100 Litern Fassungsvermögen blieb fast nichts mehr übrig, der schnelle Löschangriff konnte allerdings schlimme Folgeschäden verhindern. 

Es waren bereits kleine Glasscheiben an der Hauswand durch die Hitzeeinwirkung zerbrochen. An einem Regal, das nahe dem Fenster stand, waren schon Brandspuren zu sehen. Ein Messgerät im Regal wurde in Mitleidenschaft gezogen, so die Feuerwehr.

Container brennt an Hauswand: "Aggressiver" Mann in der Nähe gesehen

In dem Gebäude sind das Berufsfortbildungswerk BfW sowie dessen Tochtergesellschaft "inab" untergebracht. 

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem Brand nach einem Mann, der laut Zeugenaussagen "augenscheinlich aggressiv" gewesen sein soll. Er sei gesehen worden, wie er von dem Gelände kam und an der Heedfelder Straße Baustellenschilder umwarf. 

So wird der Mann beschrieben: 

  • Er soll 1,75 Meter groß und 
  • von schlaksiger Statur sein.
  • Er soll 20 bis 25 Jahre alt sein. 
  • Er trägt die Haare länger, sie wirken ungepflegt. 
  • Er war mit einem blauen T-Shirt und einer schwarzen Hose  bekleidet. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Wache in Lüdenscheid entgegen. 

Auch an der Steinert in Lüdenscheid brannte es an einem Firmengebäude. Den Brand hatten sie schnell im Griff. Ein Brand in einem Garten ging glimpflich aus, weil zwei Rettungsassistenten kurzerhand eingriffen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare