Spielzeiteröffnung im Kulturhaus

Clown Pipo kommt aus Berlin

+
Clown Pipo kommt zur Spielzeiteröffnung nach Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Clown Pipo lebt in Berlin. Er packt seinen Koffer und kommt nach Lüdenscheid. Parallel zur Einführung in das Kinder- und Jugendprogramm, die sich an die Eltern richtet, wird Clown Pipo alle Menschen zwischen drei und 14 Jahren und alle spielfreudigen Erwachsenen zur Eröffnung der Spielzeit im Kulturhaus am nächsten Wochenende unterhalten.

Der Eintritt ist am Samstag, 1. September, frei. Ab 15 Uhr wird Kulturhausleiterin Rebecca Egeling eine Dreiviertelstunde lang erzählen, worum es in welchem Kinderstück der kommenden Spielzeit geht, welche Aboreihe für welche Altersgruppe geeignet ist und was es mit der neuen Reihe „Halbstarke“ auf sich hat.

Am Abend ab 19 Uhr informieren Mitglieder des Kulturbeirates über die Einführung des „Kulturdealers“, bevor im Kulturhaus um 20 Uhr das Kleinkunst-Duoprogramm „Duales Denken“ von Marian Heuser und Sascha Thamm beginnt. Ab 22 Uhr spielt Outa Rim in der Kulturhausgastronomie Downtempo, Dub, House und Techno. Es gibt noch Karten im LN-Ticketshop. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare