Circus Busch macht Station in Lüdenscheid

Lüdenscheid - Der Circus Paul Busch, dessen Namensgeber laut Pressemitteilung der einzig legitimierte Nachfahre der bekannten Circus Busch-Dynastie sei, macht Station in Lüdenscheid: Vom 6. bis 15. Februar schlägt die Zirkus-Familie ihre Zelte auf dem Schützenplatz Loh auf und möchte das Publikum mit ihrem Programm begeistern.

Dabei dürfen sich die Besucher auf spektakuläre Artistik am Schwungseil und am US-Todesrad freuen, aber auch auf eine so genannte Freiheitsdressur mit Pferden sowie eine „exotische“ Kameldressur. Und auch humorvolle Momente werden natürlich nicht fehlen, für die traditionell die Clowns sorgen werden. Das Programm „Arena der Attraktionen“ sei eine Zirkusshow, welche die traditionelle Zirkuskunst mit moderner Lichttechnik und Musik verbinde, versprechen die Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare