Beeindruckende Fotografien von Christoph Riedel

Leckerbissen für Eisenbahner: Neuer Bildband

Christoph Riedel Eisenbahn Hessen Buch
+
Natur im Einklang mit dem Schienenverkehr: Christoph Riedel hat ein weiteres Buch veröffentlicht.

Er gilt im heimischen Raum als Eisenbahn-Experte. 23 000 Bilder von Schienenfahrzeugen und -strecken lagern in seinem Archiv: Christoph Riedel hat ein neues Buch herausgebracht: Eisenbahnen in Hessen. Fotografien von 1980 bis heute“

Lüdenscheid - Ein neuer Bildband, neue Streckenführungen, neue und alte Fotografien – der Lüdenscheider Eisenbahnexperte Christoph Riedel hat das Buch „Eisenbahnen in Hessen. Fotografien von 1980 bis heute“ auf den Markt gebracht. Reich bebildert, ganz so, wie man es von dem Fotografen kennt, und mit dem Fokus auf vier Jahrzehnte Veränderungen im Schienennetz.

Der Eisenbahnverkehr habe sich in Hessen in 40 Jahren zum Teil grundlegend geändert, heißt es im Vorwort der Entdeckungsreise: „Zahlreiche Strecken wurden stillgelegt, andere reaktiviert, einstige Bahnknoten wurden zu Durchgangsbahnhöfen, und auch bei den Betreibergesellschaften kam es zu zahlreichen Veränderungen.“

Der Autor Christoph Riedel gilt im heimischen Raum als Eisenbahn-Experte und ist gern gesehener Referent.

Riedel präsentiert in seinem neuen Werk rund 150 bislang zumeist unveröffentlichte Fotografien aus der Zeit zwischen 1980 und heute und liefert damit eine eindrucksvolle Dokumentation über den Wandel auf den Haupt- und Nebenstrecken. Neben den Fahrzeugtypen zeigen seine Fotos auch wichtige Bahnhöfe und Anlagen.

Fotoexkursionen mit der Bahn

So folgt zum Auftakt dem Blick auf die Streckenkarte ein Vorwort über Hessen und seine Eisenbahnlandschaft. Die Bilder seien alle in den letzten vier Jahrzehnten auf Fotoexkursionen entstanden, die häufig mit Zug und Bahn, gelegentlich auch mit dem Auto durchgeführt wurden. Christoph Riedel wurde 1951 in Lüdenscheid geboren und studierte nach Abitur und Wehrdienst in Münster für das Lehramt. Bei seiner Pensionierung war er stellvertretender Schulleiter der Richard-Schirrmann-Realschule. Seit Kindertagen fotografiert er Eisenbahnen und kann inzwischen auf ein Archiv mit mehr als 23000 Fotos zurückgreifen. In Zusammenarbeit mit dem Sutton-Verlag, der sich auf die Herausgabe von Verkehrs- und Technikgeschichte in Bildbänden spezialisiert hat, zeigen die Bücher des Lüdenscheider Experten wichtige Strecken und Fahrzeuge auf.

„Die erste Eisenbahnstrecke Nordhessens war die im März 1848 eröffnete Strecke von Kassel über Hümme nach Karlshafen, die der Anbindung der Residenzstadt Kassel an den Weserhafen diente und heute zwischen Hümme und Karlshafen nicht mehr befahren wird“, erläutert der Lüdenscheider in seinem Buch. Heute beträfen Zukunftsprojekte der Deutschen Bahn zum Neu- und Ausbau von Bahnstrecken meist den Großraum Frankfurt.

Das Buch

Christoph Riedel, „Eisenbahnen in Hessen. Fotografien von 1980 bis heute“. Mit großer Leidenschaft bewegt sich der stadtbekannte Historiker deutschlandweit durch die Welt der Bahnstrecken, Züge und Landschaften - 128 Seiten, 150 Abbildungen, Hardcover, ISBN: 9783963031052, erschienen am 21. April, 22,99 Euro.

Der Bildband zeigt neben Informativen auch solche Bilder, die Riedel mit einem verbalen Augenzwinkern versehen hat. Zum Beispiel diese: „Am Nachmittag des 29. Juni 1986 muss sich der Fotograf mit der Ablichtung des Schienenbusses bei Usseln beeilen, um das WM-Finale Deutschland-Argentinien am Abend nicht zu verpassen.“ Neben den faszinierenden Landschaften, durch die der Schienenverkehr in Hessen rollt, beeindrucken auch die Fotografien der großen Knotenpunkte wie Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt.

Ob der Triebwagen 420 321 im Bild die Bahnhofshalle von Offenbach verlässt, der Regionalexpress im Gießener Bahnhof auf die Abfahrt nach Koblenz wartet oder an Gleis 1 des Bahnhofs Marburg der 110481 mit einem langen Reisezug abfährt, das Schienenbustreffen in Korbach oder der Haltepunkt Breidenstein an der Strecke Dillenburg–Wallau im Jahr 1985 – das Buch ist ein Muss für Technik- und Eisenbahnliebhaber. Informationen über die Besonderheiten der Regionen und ihre Bahnhistorie werden quasi mitgeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare