Chris Kramer & Beatbox’n’ Blues im Studio 19

+
Kevin O'Neal tritt mit der Formation Chris Kramer & Beatbox ’n’ Blues im Studio 19 auf.

Lüdenscheid - Er ist und bleibt eine fantastische One-Man-Show, auch wenn sich Beatboxer Kevin O'Neal in Sachen Eigenwerbung beim Poetry-Slam-Finale etwas schwertat: „Wir spielen am 19. Oktober im Lüdenscheider Jazzclub!“

Was übersetzt so viel bedeutet wie: Der nächste Auftritt ist auf Einladung des Jazzclubs Lüdenscheid am 19. Oktober im „Studio 19“ im Eigenart an der Hochstraße.

Kevin O'Neal ist Teil der Drei-Mann-Combo Chris Kramer & Beatbox ’n’ Blues, die ebenfalls schon einmal bei einem Poetry Slam für Stimmung sorgte. Zwei junge Wilde und ein alter Blues-Barde haben einen innovativen Mix aus traditionellem Blues und modernen Beatboxsounds gemischt – tanzbar, virtuos und ausgesprochen unterhaltsam.

Nach Lüdenscheid kommen sie mit der CD „Way back home“. Der in diesem Jahr vierfache German Blues Award-Gewinner, der Kategorie „Bester Mundharmoniker-Spieler“, Chris Cramer, und seine Musiker machen auf ihrer Tour durch Norwegen, Spanien und der Schweiz in Lüdenscheid einen Zwischenstopp.

Bandleader Chris Kramer hat sich bereits im Kulturhaus als begnadeter Geschichtenerzähler, Sänger und gewiefter Songschreiber empfohlen. Kramer ist für sein großartiges Mundharmonikaspiel bekannt. Gitarrist Sean Athens verfügt trotz seiner Jugend über viel musikalische Erfahrung und gibt auf der Bühne gern die energiegeladenen „Rampensau“.

Kevin O Neal ist als zweifacher deutscher Beatboxmeister ein Meister seines Fachs. Bei seinem Solo-Spot zeigt er dem Publikum nicht nur eindrucksvoll, was Beatboxen ist, sondern hier kommt auch sein Comedy–Talent zum Vorschein. O'Neal kommt aus dem Hip-Hop, Sean Athens aus dem Rock und Chris Kramer aus dem Blues. Jeder bringt sich und seine musikalischen Vorlieben in die Band ein. Die Musiker stehen auf der Bühne wechselseitig im Vordergrund.

Beginn der Show des Trios im „Studio 19“ ist am Freitag, 19. Oktober, um 20.30 Uhr im Eigenart an der Hochstraße 12. Der Eintritt kostet für Nichtmitglieder 14 Euro, Mitglieder zahlen nichts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare