Tag in der Chirurgie: Abiturienten im Ärztekittel

Max Lukas Gehlhar, Norman Baumgärtner und Lars Dumke (v.l.) mit Oberärztin Kathrin Güngör beim Ultraschall.

Lüdenscheid - Der Tag in der Chirurgie des Märkischen Darmzentrums begann für Max Lukas Gehlhar, Norman Baumgärtner und Lars Dumke aus dem Leistungskurs der Staberger Gymnasien zunächst einmal mit der Einkleidung.

Der weiße Ärztekittel war schnell übergestreift und schon ging’s in die Frühbesprechung, in der das Team um den Direktor der Klinik für Allgemein-, Visceral- und spezielle Visceralchirurgie, Prof. Christopher Kelm, das Geschehen in der vergangenen Nacht und den vorgesehenen Tagesablauf besprach. Danach wartete bereits der Leitende Oberarzt Dr. Sven Schröder auf die drei Praktikanten, die gestern einen Tag in der Chirurgie verbrachten, um nach theoretischen Einheiten im Bio-Unterricht Eindrücke von der Praxis zu bekommen.

Die Abiturienten erlebten live zwei Gallenblasenentfernungen mit: „Das war super interessant“, meinte Lars Dumke. „Es ist doch viel mehr Handwerk gefragt als ich dachte.“ Die operative Technik mit den erforderlichen Schnitten und der Beobachtung mittels einer Kamera beeindruckte auch seine beiden „Kollegen“, die zudem erfuhren, dass natürlich auch nach den Operationen viele Dinge bei der Behandlung der Patienten berücksichtigt werden müssen.

Die vierte Fortbildungsreihe „Schule trifft Chirurgie“, der eine Kooperation zwischen Märkischem Darmzentrum und dem Biologie-Leistungskurs der Staberger Gymnasien zugrunde liegt, legt besonderen Wert auf die Prävention. „Der Darmkrebs kann verhindert werden“, ist Prof. Dr. Christopher Kelm überzeugt. Der Darmkrebs als solcher, Symptome, Ursachen und Vorbeugung sind die zentralen Themen am Samstag von 10 bis 12 Uhr im Seminarraum Hellersen (Haus 7). Dann stehen Vorträge der Experten, aber auch von Schülern auf dem Programm. Alle hoffen auf eine möglichst große Resonanz – Fachleute und Abiturienten, die sich im Vorfeld viel Mühe gegeben haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare