Pandemie-Update

Chef der Märkischen Kliniken sieht steigende Covid-19-Zahlen mit Sorge

+
Dr. Thomas Kehe sieht die steigende Infektionszahl "mit wachsender Sorge".

Lüdenscheid - Das Pandemie-Update der Märkischen Kliniken ist da. Was Geschäftsführer Dr. Thorsten Kehe zu sagen hat, erfahren Sie hier: 

Dr. Thorsten Kehe, Geschäftsführer der Märkischen Kliniken, sieht die steigende Zahl von Covid-19-Infektionen in den Kreisen und Städten von Nordrhein-Westfalen „mit wachsender Sorge“, da damit das Risiko einer neuerlichen Infektionswelle einhergehe. Dies schreibt er in dem neuesten „Pandemie-Update“ der Kliniken. 

Keine Covid-Patienten

Im Klinikum Lüdenscheid werden allerdings zurzeit keine Patienten mit einer Covid-19-Infektion behandelt, und es befindet sich auch kein Mitarbeiter der Markischen Kliniken in häuslicher Quarantäne. 

Info-Poster
Um Patienten und Besucher für die wichtigen Maßnahmen zum Infektionsschutz auch weiterhin zu sensibilisieren, hat die Geschäftsführung hierzu Poster und Informationskarten erstellen lassen. Neben Postern, die über das Klinikgelände verteilt angebracht werden, erhalten Patienten mit der Aufnahme eine solche Informationskarte ausgehändigt, ebenso alle Besucher am Eingang. 

Schutzmasken-Pflicht
Aufgrund der aktuellen Entwicklung, so schreibt Kehe weiter, sei es wichtig, dass Patienten im Kontakt zu Mitarbeitern immer einen Mund-Nasen-Schutz tragen – auch im Zimmer selbst. Bei stationärer Aufnahme müssten Patienten in jedem Fall im Zimmer bleiben, bis das Abstrich-Ergebnis vorliegt. 

Visier-Ausnahmen
Falls gesundheitliche Gründe dies notwendig machen, ist das Tragen eines Visiers für Klinikmitarbeiter als Alternative zum Mund-Nasen-Schutz grundsätzlich möglich – allerdings begrenzt auf Bewegungen im Haus oder Klinikgelände. Hierfür bedarf es eines ärztlichen Attestes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare