1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Irische Lebensfreude im Kulturhaus

Erstellt:

Von: Jutta Rudewig

Kommentare

null
Die Tänzer begeisterten gut 350 Gäste im Kulturhaus. © Rudewig

Lüdenscheid – Melancholische keltische Liebeslieder – und dazwischen bebte der Bühnenboden: Die Tänzer der Show „Celtic Rhythm direct from Ireland“ begeisterten am Mittwochabend gut 350 Gäste im Kulturhaus.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse waren viele Zuschauer von außerhalb gekommen, um die vier Tänzerinnen und drei Tänzer unter der Federführung von Dance Captain Andrew Vickers zu sehen.

Stehen Ovationen und Zugabe-Rufe spiegelten am Ende der Show die Begeisterung deutlich wider. Was die Show von anderen unterscheidet, ist die Livemusik. Geige, Keyboard, Akkordeon und Gitarre, die Musiker auf der Bühne inmitten des Geschehens, mal solistisch unterwegs, mal mit flotten Melodien, die den Tänzern hinter der Bühne die dringend notwendige Verschnaufpause verschafften.

Die Füße klackten in halsbrecherischem Tempo über den Boden. Man sah den Tänzern an, dass sie mit ihrer ausdrucksvollen Performance die irische Tradition leben. Und das Publikum ging überraschend schnell mit, als Vickers zum Klatschen aufforderte.

Nach der Pause verließen die Tänzer mehr und mehr die irische Tradition, um am Ende in schmucken Anzügen – auch die Damen – tänzerisch um die Gunst des Publikums buhlten. In vorderster Front Andrew Vickers, der zu Recht Karriere gemacht hat als internationaler Solotänzer. Die Geschwindigkeit, in der er seine Füße bewegte, war atemberaubend.

 Im Anschluss an die Show zeigten sich die Tänzer publikumsnah und verteilten Autogramme.

Auch interessant

Kommentare