CeBeeF muss immer wieder zittern

Elfi Haß (Schriftführer), Karola Teske (Vorsitzende) und Waltraud Fischer (Stellvertreterin) sorgen sich um den CeBeeF.

LÜDENSCHEID ▪ Der Club der Behinderten und ihrer Freunde (CeBeeF) kennt die angespannte Situation zwar schon länger, aber das macht es nicht besser: „Wir müssen immer zittern“, sagt das Vorstandsgespann Karola Teske (Vorsitzende), Stellvertreterin Waldtraud Fischer und Schriftführerin Elfi Haß nach der jüngsten Mitgliederversammlung.

Wahlen standen nicht auf dem Programm, dem Vorstand wurde aber eine gute Arbeit attestiert. 59 Mitglieder zählt der Verein, der seinen Sitz in der Kluser Schule hat. Aus dem Mitgliederbeiträgen – 38 Euro pro Jahr, Familienbeitrag: 60 Euro – einem Mietkostenzuschuss vom Kreis und einem jährlichen Zuschuss von der Stadt sowie Spenden finanziert sich der CeBeeF. „Das Spendenaufkommen hat stark nachgelassen“, weiß Waltraud Fischer. „Wir freuen uns, wenn wir auf dem Konto mal eine Spende von 100 Euro verbuchen können“, fügt Elfi Haß hinzu. „Wir leben von der Hand in den Mund und hoffen natürlich, dass wir auch in diesem Jahr wieder einen Zuschuss von der Stadt bekommen. Das steht aber noch nicht fest. Der Haushalt ist ja noch nicht verabschiedet“, sagt Karola Teske.

Mit einem Fahrdienst, der Unterstützung behinderter Menschen bei Behördengängen und bei der Beschaffung von Hilfsmitteln sowie mit Freizeitangeboten steht der CeBeeF seinen Mitgliedern zur Seite. Sehr gefreut haben sie sich, dass das Gartencenter Kremer Weihnachten großzügig Dekorationsartikel zu Verfügung stellte. Zurzeit sucht der CeBeeF noch eine Garage für seinen Bus. Karola Teske ist unter 0 23 51 /5 23 08 und Waltraud Fischer unter 5 46 71 zu erreichen.

Spenden sind auf dem Konto 180005 96 bei der Sparkasse (BLZ: 458 500 05) willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare