CDU-Antrag

Mehr Geld für Vereine? Partei will deutliche Erhöhung für Übungsleiter

Lüdenscheid - Mehr Geld für Übungsleiter im Jugend-/Schülerbereich: Diesen Vorschlag der CDU-Fraktion beraten die Mitglieder des Schul- und Sportausschusses in ihrer Sitzung.

„Um die Vereine und ihre ehrenamtlich Tätigen zu stärken, ist aus unserer Sicht die vorgeschlagene Erhöhung um insgesamt 20.000 Euro notwendig.“ Ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion zur Erhöhung der Zuschüsse für Übungsleiter im Jugend-/Schülerbereich steht auf der Tagesordnung des Schul- und Sportausschusses (Dienstag, 17 Uhr) 

Wie es in dem Antrag heißt, würden die erforderlichen Verwaltungstätigkeiten und -funktionen für die ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen immer größer und seien stetig gestiegen. Der Zuschuss für die Vereine wurde im Jahr 2016 von 65.700 auf 59.130 Euro gekürzt. 

Und: Bereits davor sei der Betrag über lange Zeit nicht angepasst worden. Deshalb schlagen die Christdemokraten nun vor, die Zuschüsse für Übungsleiter um 20.000 Euro auf 79.130 Euro zu erhöhen. 

Als Deckungsvorschlag nennt die CDU die stark gestiegenen Einnahmen aus der Wettbürosteuer, denn: Mit den Einnahmen aus der auf Antrag der Fraktion eingeführten Steuer sollte vor allem die Jugendarbeit gestärkt werden. „Diesen Zweck sehen wir in der Verwendung für die Erhöhung der Übungsleiter-Zuschüsse erfüllt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare