Bußgeld bei Verstoß gegen Maskenpflicht kommt: Städte im MK stimmen sich ab

+
Auch Onkel Willi auf dem Sternplatz fügt sich klaglos den Vorgaben der Behörden.

Lüdenscheid - Verstöße gegen die Maskenpflicht können teuer werden. Die Vertreter der Ordnungsämter in den Kommunen des Märkischen Kreises wollen sich auf einheitliche Bußgelder festlegen.

Bislang gibt es in Lüdenscheid in puncto Einhaltung der Maskenpflicht offenbar nicht viel zu meckern. „Bisher überwiegend positive Rückmeldungen“ kommen von den Außendienstlern des Ordnungsamtes, wie Stadt-Sprecherin Marit Schulte erklärt. 

Einerseits haben sich die Bürger demnach seit Einführung der Maskenpflicht an die Auflagen gehalten. Andererseits geht ein Lob an die Einzelhändler, die die Vorsichtsmaßnahmen „sehr gut umgesetzt haben“. 

Noch ist im Zusammenhang mit der Maskenpflicht kein Bußgeld vorgesehen. Verstöße werden noch nicht geahndet, bislang ist es bei Hinweisen und Ermahnungen durch die „Corona-Streifen“ geblieben. 

Doch am Mittwoch, kündigt Marit Schulte an, werden Vertreter der Ordnungsämter des Märkischen Kreises sich treffen, um ein einheitliches Vorgehen zu beraten und die Höhe von Bußgeldern festzulegen. 

„Die Stadt Lüdenscheid wird ein Bußgeld einführen.“ Nach derzeitigem Stand werden Ordnungshüter Passanten ohne Masken zunächst ermahnen. „Bei einer Weigerung wird dann aber ein Bußgeld fällig.“ Wie teuer es für Schutzmasken-Muffel werden wird, steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare