Ein bunter Rummel für die ganze Familie

+
Ob wild oder gemütlich: Die BSV-Kirems soll die ganze Familie ansprechen.

LÜDENSCHEID ▪ Spektakuläre Fahrgeschäfte, Speise- und Getränkestände, Kinderkarussells, Losbuden oder Feuerwerk – die größte Kirmes des Sauerlandes, die der Bürger-Schützen-Verein (BSV) vom 11. bis 20. Mai auf der Hohen Steinert veranstaltet, soll für die ganze Familie ein Erlebnis werden.

Platzwart Jürgen Linnepe hat dazu zahlreiche Schausteller aus ganz Deutschland engagiert.

Am 11. Mai um 16 Uhr wird Bürgermeister Dieter Dzewas das bunte Spektakel offiziell eröffnen. Auf die Freunde des Rummels wartet eine ganze Reihe von Attraktionen. Mit 33 Metern Frontlänge gehört etwa der „Ramses-Tempel“ zu den größten fahrbaren Laufgeschäften und entführt seine Besucher in das Tal der Könige. Für Hartgesottene wird unter anderem der „Street Style“ mit seinen rotierenden Sitzreihen aufgebaut. Als „Burg des Grauens“ firmiert eine große zweietagige Achterbahn mit Feuer- und Wassereffekten. Außerdem gastiert die Achterbahn „Bugs & Bees“ mit Lichtspielen und drei Durchfahrten.

Eine Neuheit auf der Hohen Steinert ist der „Supertower“ mit „einem Fallerlebnis aus 20 Metern Höhe“, wie es im BSV-Programm heißt. Durch besondere Sicherheitstechnik sei das Fahrgeschäft schon für Kinder ab sechs Jahren freigegeben. „Wie fühlt man sich bei vier G?“ Diese Erfahrung können die Besucher des „Booster-Maxxx“ machen, die die Körper der „Piloten“ bei einer Flughöhe von 55 Metern durchschüttelt. Aber auch Freunde des beschaulichen Fahrens kommen auf ihre Kosten. Das Riesenrad ist 38 Meter hoch.

Die Schützen wollen es zweimal richtig krachen lassen: Am 11. Mai knallt der Startböller fürs Eröffnungsfeuerwerk. Zum Abschluss brennt eine Woche später ein weiteres Feuerwerk ab. Die Kirmes dauert bis zum 20. Mai um 23 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare