Bürgermeister kassiert bei „dm“ 500 Euro für Tafel

Bürgermeister Dieter Dzewas kassierte am Mittwochmorgen bei „dm“ 500 Euro für die Lüdenscheider Tafel.

LÜDENSCHEID ▪ In einer guten halben Stunde hat Bürgermeister Dieter Dzewas als Kassierer im „dm“-Markt im Stern-Center am Mittwochmorgen Waren im Wert von 500 Euro gescannt. Die Summe geht direkt aufs Konto der Lüdenscheider Tafel, worüber sich der Vorsitzende Dieter Rabenschlag und Stellvertreterin Hanni Bethke sehr freuten.

„dm“ führte die Aktion am Mittwoch bundesweit durch. 1800 aktive Bürger – meist örtliche Prominenz – machten eine halbe Stunde lang Kassendienst und engagierten sich für einen guten Zweck. „Wir haben den Bürgermeister gefragt und der hat sofort zugesagt“, erzählte Dieter Rabenschlag. Das „dm“-Team vor Ort hatte den Vorschlag gemacht, die Lüdenscheider Tafel zu unterstützen.

Dieter Dzewas rutschte nach einer kurzen Einweisung durch die stellvertretende Filialleiterin Marina Braun auf den Stuhl hinter eine der Kassen und sah sich schnell einer Schlange von Kunden gegenüber. „Er hat das ganz gut gemacht, ist aber auch ein bisschen ins Schwitzen gekommen“, meinte Inge Brauer. „Haben Sie einen neuen Azubi?“, unkten einige ältere Herren, die ihren Bürgermeister ein wenig foppen wollten. Der nahm’s mit Humor und gab jedem Kunden „einen guten Tag noch“ und „beehren Sie uns bald wieder“ mit auf den Weg.

Ursula und Gerd Schmidt gehen – unabhängig von Dieter Dzewas – jeden Mittwoch und Samstag in die Stadt, schlenderten am Mittwoch aber dann doch neugierig bei „dm“ vorbei. „Wir wollten nur mal gucken. Och, er macht sich ja ganz gut“, meinten sie und setzten ihren Einkaufsbummel fort.

Marie-Luise Linde, stellvertretende Bürgermeisterin von Kierspe, knipste den Kollegen aus Lüdenscheid sogar mit dem Handy. „Das muss ich unbedingt unserem Bürgermeister zeigen“, lachte sie. Dieter Dzewas selbst kam manchmal schon ein wenig ins Rödeln, meisterte die Kassiererrolle aber doch souverän und freute sich mit und für die Tafel.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare