Ständchen in Schwarz-Gelb

+
Mehr als 250 BVB-Fans waren ins Sterncenter gekommen, um gemeinsam mit Bürgermeister Dieter Dzewas eine BVB-Hymne zu singen. Sie alle trugen somit zum Gewinn der Wette gegen „dm“-Filialleiter Daniel Kühnert bei.

Lüdenscheid - Bürgermeister Dieter Dzewas hat die Wette zum 20-jährigen Bestehen des „dm“-Marktes in Lüdenscheid gewonnen – und damit gemeinsam mit mehr als 250 BVB-Fans 2000 Euro für einen guten Zweck erspielt.

 Es war die Miniaturausgabe der Südtribüne: ein Meer aus Schwarz-Gelb, Fahnen und Tröten sowie lautstarke Fangesänge – und am Ende, wie es sich gehört, ein Sieg für die Fans: Dortmund-Anhänger jedes Alters, mit Trikots, Mützen und Schals ausgestattet, waren ins Stern-Center gekommen, um zusammen mit Dzewas – selbst bekennender Fan – die Stadion-Hymne „Olé, jetzt kommt der BVB“ zu singen. 250 Fans sollten es sein, mehr als 250 kamen. Und auf Dzewas’ Kommando setzte der ungewöhnliche Chor zum Singen an: zunächst noch etwas zögerlich, mit jedem Refrain zunehmend lauter. Und das bedeutete: Wette gewonnen.

Mehr als 250 BVB-Fans singen für guten Zweck

„Diese Wette habe ich gerne verloren“, zeigte sich „dm“-Filialleiter Daniel Kühnert als sportlicher Verlierer. Denn den eingefleischten Fans – der jüngste gerade einmal sieben Wochen alt und schon Mitglied im Verein – konnte auch er sich nicht entziehen. Doch irgendwie hatte er nach eigener Aussage schon fast damit gerechnet, dass der Sieg an das Stadtoberhaupt gehen würde – „man weiß ja, dass es hier viele BVB-Fans gibt“. Und schließlich war die ganze Aktion anlässlich des 20. Geburtstags des „dm“-Marktes ja auch für einen guten Zweck: Noch vor Ort übergab Daniel Kühnert jeweils einen Scheck über 1000 Euro an Rainer Martin und Steffen Kusserow vom Märkischen Kinderschutzzentrum (MIKI) nebst Förderverein sowie Ilona Behle von der Ehrenamtbörse. Und sie alle zeigten sich nicht nur überaus erfreut über die Spende, sondern waren – zumindest für eine Stunde – zum BVB-Fan geworden. „Denn eigentlich habe ich mit Fußball nicht so viel am Hut“, gestand Behle.

Und auch andere „Zaungäste“ hatten sich – für den guten Zweck – in die schwarz-gelbe Kluft geworfen, obwohl ihre Liebe eigentlich einem anderen Fußballverein gehörte. Nur einer traute sich tatsächlich im Schalke-Trikot unter die BVB-Fans: Gordan Dudas SPD-Landtagsabgeordneter aus Lüdenscheid, wollte sich solidarisch zeigen und zum Gewinn der Wette beitragen. - kes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare