Wochenlanges Warten auf Hilfe in Lüdenscheid

Bürgeramt: Der Terminfrust könnte bald ein Ende haben

Rathaus Lüdenscheid
+
Wer im Bürgeramt einen Termin bekommen will, braucht sehr viel Geduld.

Die Monate des quälend langen Wartens auf Termine im Bürgeramt des Lüdenscheider Rathauses könnten – vielleicht – bald der Vergangenheit angehören. 

Lüdenscheid - Laut einer Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage der CDU-Fraktion „sollte eine Rückkehr zum Betrieb ohne vorherige Terminvereinbarung ab November 2021 möglich sein.“ Die Nennung eines konkreten Termins verbindet die Verwaltung damit allerdings noch nicht.

Eine Stichprobe am Montagmittag ergab, dass im Bürgeramt für den kompletten Monat Oktober keine Termine mehr zu buchen waren – von der Beantragung eines Personalausweises über die Meldung einer neuen Adresse bis hin zur Beantragung eines Führungszeugnisses oder eines Schwerbehindertenparkausweises. Einzige Ausnahme: Hundesteuerangelegenheiten. Der Standardhinweis der Verwaltung auf ihrer Homepage lautet: „Leider können wir Ihnen aktuell keinen freien Termin anbieten. Bitte versuchen Sie es morgen früh erneut. Wir schalten täglich zusätzlich verfügbare Termine für Sie frei.“

CDU-Fraktionsvorsitzender Oliver Fröhling hatte unter anderem wissen wollen, ob vorgesehen sei, die Öffnungszeiten des Bürgeramtes wieder auf den Samstag zu erweitern. Dies verneinte die Verwaltung mit dem Hinweis auf die coronabedingten eingeschränkten Zutrittsregeln für das Rathaus und auf die Anzahl der zur Verfügung stehenden Mitarbeiter.

In den sogenannten sozialen Medien wird auch häufig über eine angeblich schlechte telefonische Erreichbarkeit des Bürgeramtes geklagt. Dies griff die CDU ebenfalls in ihrer Anfrage auf und bekam die Antwort, hier bemühe man sich um statistischen Daten. Auf die Frage der CDU, ob daran gedacht sei, die Telefonzentrale durch einen externen Dienstleister zu entlasten, hieß es, hier habe es bisher keine Aktivitäten der Verwaltung gegeben.

Eine Stichprobe am Montagmittag ergab, dass der Anrufer gleich beim ersten Mal durchkam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare