Bürgeramt fast genau im Durchschnitt

+
Sind die Kunden zufrieden, sind’s die Verwalter auch: (v.l.) Wolfgang Padur, Wolff-Dieter Theissen und Tessa Rosenau im Bürgeramt des Rathauses. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Die Lüdenscheider sind mit ihrem Bürgeramt insgesamt zufrieden. In einem Vergleich, den die Kommunale Geschäftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) zwischen den Bürgerämtern in sieben vergleichbar großen Städten gezogen hat, schneidet das Bürgeramt der Kreisstadt mit der Note 1,9 gut ab – und liegt genau im Durchschnitt der vergebenen Zensuren.

An der Untersuchung haben außer Lüdenscheid die Bürgerämter der Städte Arnsberg, Bocholt, Detmold, Gütersloh, Menden und Ratingen teilgenommen. Welche Stadt im Vergleich jedoch besonders gut und welche miserabel abgeschnitten hat, daraus machen die Kommunen ein Geheimnis. Die Rangfolge, sagte gestern Fachdienstleiter Wolfgang Padur, „ist streng anonymisiert“.

Nach KGSt-Befragungen der Lüdenscheider über die Zufriedenheit mit den Mitarbeitern, über Prozesse und Strukturen im Bürgeramt, dessen Leistungsspektrum, die Öffnungszeiten oder die personelle und technische Ausstattung ergibt sich für Fachbereichsleiter Wolff-Dieter Theissen kaum Bedarf für Verbesserungen. In Sachen Freundlichkeit und Beratung vergaben die Befragten im Schnitt sogar Noten von 1,5. Mit den Räumen und der Wartezone sind die Kunden laut KGSt überdurchschnittlich zufrieden.

Ein Wermutstropfen ist allerdings die telefonische Erreichbarkeit des Bürgeramtes. Bei Testtelefonaten „haben wir schlecht abgeschnitten“, wie Padur sagt. Das habe mit der geringeren Anzahl der Mitarbeiter zu tun. Und mit der dünnen Personaldecke haben auch die Wartezeiten zu tun. Die sind laut Theissen von 13,4 Minuten im Jahre 2002 auf aktuelle 16,7 Minuten geschwollen. Im Schnitt der sieben Städte liegt der Wert bei 8,3 Minuten.

Trotzdem liegt der Wert der „Zufriedenheit der Kunden mit der Wartezeit“ im Lüdenscheider Bürgeramt mit 2,3 fast genau im Schnitt. Padur: „Eine KGSt-Mitarbeiterin hat dazu gesagt, in Lüdenscheid wartet man lange, aber schön.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare