Bündnis macht „Alarm gegen Rechts!“

Rund 120 Menschen folgten dem Aufruf zur Kundgebung „Alarm gegen Rechts!“ auf dem Sternplatz, die Michael Thomas-Lienkämper von der Partei Die Linke organisiert hatte.

Lüdenscheid - Michael Thomas-Lienkämper, Ratsherr und Sprecher der Partei Die Linke, veranstaltete am Mittwoch auf dem Sternplatz einen politischen Aschermittwoch der besonderen Art. Rund 120 Demonstranten folgten seinem Aufruf, ein Zeichen gegen rechte Gewalt zu setzen und machten „Alarm gegen Rechts“.

Thomas-Lienkämper vom „Bündnis gegen Rechts“ ist überzeugt: „Die Hemmschwelle, offenen rechten Hass zu zeigen und entsprechend zu agieren, sinkt beständig. Hier gilt es, Gegenwehr zu leisten und ein Zeichen zu setzten. Dies wollen wir bunt und lautstark tun. Kochtöpfe, Kochlöffel, Rasseln,8 bunte Flaggen/Fahnen als Ausdruck für gesellschaftliche Vielfalt und vieles mehr sind ausdrücklich erwünscht“, hatte er auf Facebook gepostet.

Daher bestimmten auch viele bunte Fahnen das Bild, Zeichen für das Motto „Lüdenscheid bleibt bunt“. Auch Sprecher der Kurden und Aleviten in Lüdenscheid kamen zu Wort und erinnerten daran, dass Kurden gegen den sogenannte Islamischen Staat kämpfen und von der türkischen Regierung torpediert werden. Anschließend waren alle Demonstranten zu einem warmen Getränke ins Linke Zentrum eingeladen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare