„Dreimal schwarzer Kater“ heißt der neue Schwank

Bühnenmäuse erspielen 41.018 Euro für Sierra Leone

+
: 41 018 Euro erspielten die Bühnenmäuse des CVJM in dieser Saison mit dem Stück „Schöne Ferien“.

Lüdenscheid - Das Geld ist nötiger denn je, zum einen, um die Ebola-Epidemie zu bekämpfen und zum anderen, um das Ausbildungscamp in Sierra Leone zu unterstützen: 41 018 Euro erspielten die Bühnenmäuse des CVJM in dieser Saison mit dem Stück „Schöne Ferien“.

Den symbolischen Scheck nahm am Montagabend im Heim an der Mathildenstraße wie in den letzten Jahren Christoph Weiland stellvertretend für den CVJM Weltdienst in Empfang.

Insgesamt 31 Mal traten die Schauspielerinnen und Schauspieler in dieser Spielzeit im Jugendheim mit dem Dreiakter auf die Bühnenbretter. Er stammte aus der Feder vom Bernd Gombold.

Regie führte Petra Schaller, nahm sich das Stück zur Brust und versah es mit jeder Menge Lokalkolorit. Hunderte Lüdenscheider hatten im letzten Dreivierteljahr ihren Spaß an der Geschichte auf dem Campingplatz. Petra Schaller wird es auch sein, die die Darsteller in die nächste Spielzeit führt. „Dreimal schwarzer Kater“ heißt der neue Schwank. Die Proben beginnen nach den Sommerferien. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare