Buch über den 1. Lüdenscheider Familienmonat

+
Stolz präsentieren Verleger Frank Seltmann, Autorin Maike Förster und die Mitglieder des Famo-Fördervereins, Werner Giet und Willi Denecke, das neue Famo-Buch, das mit vielen Fotos und Texten auf den 1. Lüdenscheider Familienmonat zurückblickt.

Lüdenscheid  - Nun ist es soweit. Ein Jahr nach dem Ende des 1. Lüdenscheider Familienmonats erscheint im Verlag seltmann+söhne ein Buch, das mit vielen Fotos und Texten den Famo noch einmal Revue passieren lässt.

Alle Veranstaltungen, ob die Eröffnung der Ausstellung „Ganz privat – Familie“ im Museum am Sauerfeld, die Abschlussveranstaltung im neu angelegten Famo-Familienwald mit NRW-Familienministerin Ute Schäfer, die Aktionen des CVJM oder der Kindergärten und Kindertagesstätten, werden noch einmal genau unter die Lupe genommen. „Das ist ein wunderbares Buch, mit dem man zurückblicken und sich erinnern kann – an vier Wochen Famo“, freut sich Willi Denecke.

Die Idee zum Buch hatte der Vorsitzende des Famo-Fördervereins schon vor dem Start des Familienmonats: „Frank Seltmann und mir war von Anfang an klar, dass wir die vier Wochen Famo festhalten wollen. Einmal in Form eines Buches mit vielen Fotos und einmal mit einer wissenschaftlichen Dokumentation. Wir verpflichteten Maike Förster für diese Aufgabe. Sie hat den Famo von Anfang an begleitet, Impressionen festgehalten und kleine Anekdoten am Rande gesammelt.“

Für den Preis von 14,95 Euro ist das Buch ab Montag bei der Buchhandlung Thalia erhältlich. Doch Willi Denecke hat für Famo-Freunde und Begeisterte noch ein besonderes Schmankerl zu bieten. „Im Rahmen des Familienfestes im Famo-Familienwald bieten wir das Buch ausnahmsweise zum Vorzugspreis von zehn Euro an. Dieses Schnäppchen sollte sich niemand entgehen lassen.“

Das große Familienfest findet am Sonntag in der Zeit von 12 bis 15 Uhr im Stadtwald statt. Im Vordergrund steht die große Baumpflanzaktion für die Kinder, die in den vergangenen zwölf Monaten zur Welt gekommen sind. „Wir haben das Fest bewusst klein und familiär gestaltet. Es soll genug Raum für Gemütlichkeit und Gespräche geben“, erklärt Willi Denecke.

Bratwürstchen, türkische Spezialitäten und ausreichend Getränke sollen darüber hinaus für gute Stimmung bei der Festgesellschaft sorgen. „Und da das Ganze ein Familienfest ist und die Kinder im Vordergrund stehen, wollen wir uns mit ihnen beschäftigen, Bilder malen, klönen und lustige Gesichter schminken“, berichtet Willi Denecke weiter. Wichtig: Auch Familien, die am Sonntag keinen Baum pflanzen, sind zum Fest in den Stadtwald eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare