Brutaler Übergriff auf Werkstatthof: Täter flieht

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Der Hof einer Kfz-Werkstatt an der Humboldtstraße war am Montag Schauplatz eines Angriffs auf einen Autofahrer.

Ein 28-Jähriger aus Kerpen wollte gegen 13 Uhr mit seinem Gespann auf das Gelände des Betriebs fahren und wartete an der Einfahrt, weil sich dort nach Polizeiangaben noch andere Kunden aufhielten. 

Plötzlich kam ein Mann auf ihn zu und schlug ihn durch das geöffnete Seitenfenster zwei Mal ins Gesicht. Dann flüchtete der Angreifer in unbekannte Richtung. 

Der Mann aus Kerpen wurde leicht verletzt, seine Brille erheblich beschädigt. Bei dem gesuchten Schläger handelt es sich um einen 40 bis 50 Jahre alten Mann, etwa 1,90 Meter groß, schlank und glatzköpfig. 

Er trug eine Brille und eine schwarze Jacke. Hinweise auf seine Identität nehmen die Ermittler in Lüdenscheid unter der Rufnummer 90 99 0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare