Brügge: Ein Gebäude für 45 Feuerwehrleute

Skizze des künftigen Feuerwehrgerätehauses Brügge.

LÜDENSCHEID-BRÜGGE ▪ Im Sommer nächsten Jahres soll der Löschzug Brügge in sein nagelneues Feuerwehr-Gerätehaus einziehen: Frank Kuschmirtz, Leiter der Zentralen Gebäudewirtschaft der Stadt Lüdenscheid, bestätigte jetzt eine LN-Meldung vom Vortag.

Die Baugenehmigung sei erteilt, die Arbeiten für den gut zwei Millionen Euro teuren Neubau sollen im Mai beginnen – schon bald werde ein großes Bauschild am Bahnhof davon zeugen. Noch bis zum Jahresende soll der Rohbau dicht sein. D Gerätehaus ist den Plänen zufolge baulich dreigeteilt: Zu der Fahrzeuggarage und -halle (in der Skizze rot eingezeichnet) kommen ein Umkleide- und Versorgungsbereich sowie ein Schulungsraum. Die Fahrzeuggarage und der Schulungsraum werden in Stahlbetonbauweise ausgeführt, der zweigeschossige Umkleide- und Versorgungsbereich in Mauerwerk.

Die Dächer für Garage und Schulungsraum werden laut Kuschmirtz Pultdach-Konstruktionen sein, während der Mittelbau ist mit geneigten Dachflächen in Zeltdachform geplant ist. Neben dem Neubau soll es 35 Pkw-Stellflächen geben.

Die Gesamtnutzfläche in Erd- und Obergeschoss soll laut Frank Kuschmirtz etwa 900 Quadratmeter betragen, insgesamt werden 5800 Kubikmeter Raum umbaut. In der Fahrzeughalle sind sechs Einstellplätze für die Einsatzfahrzeuge des Löschzuges vorgesehen, ein Stellplatz wird zudem als Waschplatz eingerichtet. Der Umkleide- und Versorgungsbereich wird laut Planung für eine Löschzugstärke von 40 bis 45 Personen hergestellt.

Für den Altbau Am Kamp, der im Sommer nächsten Jahres ausgedient hat, sieht Frank Kuschmirtz unterdessen gute Chancen für einen Verkauf. Schon als die ersten Neubaupläne bekannt wurden, habe es erste Interessenten für das Gerätehaus gegeben, das sich insbesondere gut zur Unterbringung eines Handwerksbetriebes eignen würde, sagte der ZGW-Chef. „Ich bin zuversichtlich, dass wir dieses Gebäude relativ rasch vermarkten können.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare