Brügge: Brücke Am Kamp wird nun saniert

LÜDENSCHEID ▪ Die Reparatur der Volmebrücke Am Kamp in Brügge ist seit Monaten überfällig. In etwa zwei Wochen soll die Genehmigung von der Unteren Wasserbehörde vorliegen. Das bestätigte Kreispressesprecher Hendrik Klein.

Im Frühjahr hat der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) den ausgewaschenen Mittelpfeiler – den sogenannten Abweiser – mit Sandsäcken verstärkt. Seither warten die Verantwortlichen auf den Startschuss. Die Maßnahme müsse vor dem herbstlichen Hochwasser erfolgen, heißt es in einer Beschlussvorlage des STL.

Die Baukosten für die Sanierung des Abweisers belaufen sich nach aktuellen Schätzungen auf rund 52 000 Euro. Das klingt nicht nach einer riesigen Maßnahme. Und doch ist das Genehmigungsverfahren komplizierter als im Straßenbau. Sobald es um Arbeiten in und an einem Fließgewässer geht, muss die Untere Wasserbehörde als Aufsichts- und Genehmigungsinstanz eingeschaltet werden.

Durch die bevorstehende Genehmigung scheinen nun größere Schäden durch hohe Wasserstände gebannt zu sein. Ansonsten, heißt es beim STL, sei eine Sperrung nicht mehr auszuschließen gewesen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare