Brückensanierung: Wanderer müssen ausweichen

+
Wanderer in Hellersen müssen sich in den kommenden Wochen eine Ausweichstrecke überlegen: Die Brücke über die A45 wird saniert und ist daher komplett gesperrt.

Lüdenscheid - Unter den Fachleuten firmiert sie als „Wirtschaftsweg Hellersen“, doch für viele Anwohner ist die Brücke über die Autobahn 45 – zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Mitte und -Süd – eine beliebte Wander- und Walkingstrecke.

In den nächsten Wochen werden die Naturliebhaber aus Lüdenscheid-Süd auf diesen Rundweg jedoch verzichten müssen: Die Brücke wird saniert und musste dafür voll gesperrt werden.

Etwa 325 000 Euro wird die Maßnahme des Bundes kosten – doch sie ist notwendig, wie Franz Fischer, Projektleiter bei Straßen.NRW in Hamm, auf Anfrage unserer Zeitung erklärte. Denn: „Der Brückenbelag, der das Bauwerk, ähnlich wie bei einem Haus das Dach, vor Feuchtigkeit schützt, ist in die Jahre gekommen und muss nun neu abgedichtet werden.“ Andernfalls würde die Brücke, die aus den 1970er Jahren stammt, erheblichen Schaden nehmen. Festgestellt worden waren die Mängel im Rahmen der turnusmäßigen Prüfungen, so Fischer weiter.

Und so wurde der etwa acht Zentimeter dicke Belag in den vergangenen Tagen abgetragen, die Beton-Kappen an den Rändern abgebrochen. Bevor diese erneuert werden, werden die dort verlaufenden Gas- und Stromleitungen neu verlegt. Und: Auch das Geländer der derzeit voll eingerüsteten Brücke wird erneuert. „Schutzplanken sind dort nicht notwendig, weil es sich um einen Wirtschaftsweg handelt“, so der Fachmann.

Wenn das Wetter mitspielt, soll der Gang über die Brücke Ende September wieder möglich sein. - kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare