Die Polizei hat eine Beschreibung der Männer veröffentlicht

Brandeinsatz im Wald: Zeugin alarmiert die Polizei, zwei Männer flüchten

Waldbrand
+
Flammen im Wald entdeckte eine Lüdenscheiderin am Mittwochabend (Symbolfoto).

Lüdenscheid - Eine Zeugin entdeckte am Mittwochabend Flammen im Wald - zwei Männer standen um das Feuer herum und flüchteten. Die Polizei ermittelt.

Eine Zeugin rief am Mittwochabend gegen 17.35 Uhr die Polizei. Sie beobachtete von der Altenaer Straße aus Flammen in einem Waldstück unterhalb des Vogelbergersiepen, heißt es. 

"Um das kleine Feuer standen zwei Personen. Als sie die beiden Männer ansprach, flüchteten sie den Wald hinauf", teilte die Polizei mit. 

Die Männer werden wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20-25 Jahre alt. Eine Person soll dunkle Haare gehabt haben und trug ein schwarzes T-Shirt sowie eine schwarze Hose. 

Polizeibeamte löschten das Feuer mit Wasser aus dem nahe gelegenen Bachlauf und riefen die Feuerwehr für Nachlöscharbeiten hinzu. 

Aufgrund des sehr trockenen Waldboden hätte der Leichtsinn nach Polizeiangaben auch anders ausgehen können. Die Polizei ermittelt daher wegen "Herbeiführens einer Brandgefahr".

NRW droht das schlimmste Waldbrandjahr seit langem. Die ersten Großeinsätze sind gelaufen - die Gefahr steigt jetzt wieder analog zu den Temperaturen und den Menschenmassen. Lesen Sie alles dazu in unserem Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare