Dachgeschoss im Vollbrand

Brand in Wohnhaus an der Worthstraße: Feuerwehr im Einsatz

+
Der Wohnhausbrand ist gelöscht, es gab keine Verletzten.

[Update] Die Feuerwehr hat einen Brand an der Worthstraße bekämpft. Ein Dachgeschoss stand in Flammen.

Lüdenscheid - Nachdem es im Obergeschoss eines Wohngebäudes an der Worthstraße aus bislang ungeklärter Ursache am Mittwochnachmittag zu einem Brand gekommen, konnte der Brand gelöscht werden. In einer ersten Einschätzung spricht Einsatzleiter Thomas Brauckmann von der Lüdenscheider Feuerwehr über das Geschehen. 

Demnach wurde ein Wohnungsbrand gemeldet. Bei Eintreffen der Löschmannschaften stand das Dachgeschoss des Wohnhauses gegenüber der Kreuzkirche in Vollbrand. Flammen schlugen aus dem Fenster. 

Brand in Lüdenscheid: Unbekannte Brandursache

Ein Trupp rückte unter schwerem Atemschutz und mit einem C-Rohr vor, um das Gebäude zunächst nach Menschen abzusuchen, um sie ins Freie zu retten. Eine Frau aus dem Erdgeschoss konnte unverletzt herausgebracht werden.

Feuerwehreinsatz an der Worthstraße

Über die Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt. Wie Brauckmann berichtet, habe eine Nachbarin berichtet, sie habe einen lauten Knall wie von einer Explosion gehört. Möglicherweise, so der Einsatzleiter, habe sich bei dem Feuer aber auch Rauchgas gebildet, das schließlich durchgezündet und ein Knallgeräusch verursacht hat.

Die Feuerwehr war mit elf Kräften der Hauptwache Dukatenweg im Einsatz, Männer der Löschzüge Stadtmitte und Brüninghausen kamen zur Verstärkung hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare