An der Staberger Straße

Brand-Alarm, weil Rauchmelder auslöst - Großeinsatz in Lüdenscheid

+
Die Feuerwehr in der Staberger Straße.

Lüdenscheid - Weil ein Rauchmelder in einem Wohnhaus auslöste, die Bewohner aber nicht zuhause sind, ist die Feuerwehr mit einem Großaufgebot zur Staberger Straße ausgerückt. 

Die erste Meldung ging um 18.55 Uhr ein. Eine Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, Nachbarn nahmen Brandgeruch wahr und alarmierten die Feuerwehr. 

Neben den Kräften der Hauptwache wurden auch der Löschzug Homert und der Gerätewagen Atemschutz des Löschzugs Oberrahmede alarmiert. Zudem waren Rettungssanitäter und die Polizei vor Ort.

Zunächst musste die Lage erkundet werden. Zu klären war die Frage, ob es in dem Einfamilienhaus tatsächlich brennt. Dafür wurde durch die Einsatzkräfte ein Fenster eingeschlagen, weil "wir keine andere Möglichkeit hatten, in die Wohnung zu gelangen", wie Einsatzleiter Stefan Mösch erklärte.. 

Die Feuerwehr am Einsatzort.

In dem Gebäude wurde Rauch festgestellt.  

Um 19.32 Uhr war die Lage unter Kontrolle. Wie die Rettungsleitstelle auf Anfrage mitteilte, haben die Bewohner wohl vergessen, die Herdplatte auszustellen. Ein Topf auf dem Herd brannte. Die Räume wurden gelüftet. 

Die Feuerwehr in der Staberger Straße.

Wie Einsatzleiter Stefan Mösch erklärte, habe der Bewohner der Feuerwehr mitgeteilt, er hätte in der Wohnung 16 Rauchmelder installiert. "Was sehr gut ist. Wir haben auch mehrere Rauchmelder gehört und sind dadurch alarmiert worden", lobt Mösch. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare