Blitzer: Polizei überprüft 1000 Autofahrer

LÜDENSCHEID - Rund 1000 Fahrzeuge hat die Polizei am Freitag im Rahmen von Geschwindigkeitsüberwachungen an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet überprüft.

Dabei wurden laut Pressemitteilung nur zwei Ordnungswidrigkeitsanzeigen ausgesprochen, ansonsten blieb es bei Verwarngeldern. Auf der Schlittenbacher Straße fuhr ein Verkehrsteilnehmer 65 statt der erlaubten 30 Kilometer pro Stunde und muss nach Angaben der Polizei nun mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen. Hinzu kommen laut aktuellem Bußgeldkatalog ein Bußgeld von 160 Euro und drei Punkte in der Verkehrsünderdatei in Flensburg.

Am Honseler Bruch, der Bräucken- und Hochstraße sowie der Brüderstraße und der Schlittenbacher Straße waren die Beamten im Einsatz. Rund 100 Geschwindigkeitsüberschreitungen bewegten sich im Verwarngeldbereich (bis 35 Euro). - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare