Blinkende Mini-Welt auf dem Lüdenscheider Weihnachtsmarkt

Shayna und Yarni (beide 6) schauen sich zusammen mit ihrer Mama Petra Hollex-Leach das blinkende Riesenrad an. ▪ Weber

LÜDENSCHEID ▪ Es blinkt, es funkelt, es glitzert: Im Lüdenscheider Weihnachtshaus gibt’s ab sofort eine riesengroße Kirmes-Welt im Miniaturformat zu sehen. Karl-Heinz Eichmanns hat 30 Jahre lang in seinem Keller Figuren bemalt, Karussells gebastelt und Lampen verbaut – ein kunterbuntes Spektakel.

Fasziniert schauen sich Shayna und Yarni (beide 6) zusammen mit ihrer Mama Petra Hollex-Leach das blinkende Riesenrad an. Es ist eine der Attraktionen auf dem gigantischen Volksfest im Miniaturformat. Das gibt’s seit gestern und noch bis zum 21. Dezember im Weihnachtshaus auf dem Sterrnplatz zu betrachten. Karl-Heinz Eichmanns hat 30 Jahre lang in seinem Keller an dem Kunstwerk gearbeitet – 10 000 Figuren per Hand bemalt, 100 Karussells gebastelt und 30 000 Lampen verbaut. Zum vierten Mal präsentiert er es auf dem Lüdenscheider Weihnachtsmarkt – und zum ersten Mal gibt’s auch eine Winterlandschaft zu sehen. ▪ Lisa Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare