BGL-Schüler im Physik-Wettbewerb auf Platz 1

Paul Kopietz, Felix Geßler und Veit Vollmer mit ihrem ultraleichten Gewinner-Turm aus Papier und Klebstoff.

Lüdenscheid - Toller Erfolg: Die drei BGL-Schüler Paul Kopietz, Felix Geßler und Veit Vollmer haben den landesweiten Wettbewerb „Physik aktiv“ mit einem tragfähigen Turm aus Papier und Klebstoff gewonnen.

Kniffelig war die Aufgabenstellung beim landesweiten „Physik aktiv“-Wettbewerb, der von der Bezirksregierung Arnsberg initiiert wurde. Paul Kopietz, Felix Geßler und Veit Vollmer aus der Klasse 6b des Bergstadt-Gymnasiums Lüdenscheid (BGL) konstruierten einen tragfähigen Turm aus Papier und Klebstoff und landeten damit auf dem ersten Platz.

Ein bisschen erinnerte der zylinderförmige Turm der drei Schüler an das Washington Monument. Mindestens 60 ZEntimeter hoch musste der Turm sein und stabil genug, um eine 0,5 Liter-Plastikflasche für einige Sekunden zu tragen. Die drei Tüftler vom Bergstadt-Gymnasium bauten ihren Turm, der nur sieben Gramm auf die Waage brachte, in ihrer Freizeit. Kopfzerbrechen bereitete die anzubringende Plattform für die Plastikflasche. Aber echte Bastler lösen halt solche Probleme.

Gegen starke landesweite Konkurrenz setzten sich die drei Sechstklässler durch, weil ihnen ein echtes Leichtgewicht gelungen ist. Zur Aufgabenstellung gehörte nämlich auch, einen möglichst leichten Turm zu bauen. Form und Funktion überzeugten eine fachkundige Jury an der Technischen Universität Dortmund, die dem Team als ersten Preis jeweils einen Experimentierkasten vermacht hat.

Mit dem ersten Platz hätten Paul, Felix und Veit nicht gerechnet, als sie am 26. Juni ihren Turm in einem langwierigen Abgabeverfahren der Fachjury überreichten. Gemeinsam mit ihren Eltern schauten sich die Schüler auf dem Dortmunder Campus um und lauschten während der Preisverleihung einem Vortrag über das Fliegen. Als Sieger aus dem Wettbewerb hervorzugehen macht die Schüler und ihre Eltern stolz. Der Wettbewerb der Bezirksregierung Arnsberg soll naturwissenschaftliches Interesse wecken – was in diesem Falle vielleicht sogar nachhaltig gelungen ist; denn Paul, Felix und Veit machen auch beim nächsten „Physik aktiv“-Wettbewerb mit.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare