Lionsclub bittet zum Berglöwen-Konzert

Der Lionsclub Lüdenscheid-Medardus und die Gymnasiasten und Lehrer des BGL laden ein zum Berglöwen-Konzert.

Lüdenscheid - Der Lionsclub Medardus veranstaltet gemeinsam mit den Bergstadtgymnasiasten zum mittlerweile 9. Mal das Berglöwenkonzert. Gespielt und gesungen wird am Samstag, 12. März, ab 17.30 Uhr in der Pausenhalle.

Mit von der musikalischen Partie sind die BGL-Windkraftklassen 6 und 7 (Schüler, die seit der 5. Klasse ein Blasinstrument erlernen in den so genannten Musik-Klassen). Die 6. Klassen kommen dann gerade aus einem dreitägigen Workshop zurück. Mitspielen werden auch die „rÖhrenwerke“, das Gesamtorchester des BGL.

Einmal mehr werden Schüler und Lehrer als Einzelinterpreten ihre besonderen Talente einbringen. Beteiligt sind diesmal wieder mehrere Preisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert. In diesem Jahr treten zwei MUP-Chöre (Oberstufenchor Musik praktisch) auf. Seit diesem Jahr wird dieser Kurs über zwei Jahre in der Oberstufe angeboten.

Den Kindern, so heißt es in der Einladung zum Konzert, wird mit diesem Konzert eine Möglichkeit eröffnet, sich in einem festlichen Rahmen ohne störende Nebenaktivitäten zu präsentieren. Sie haben das beim letzten Mal genossen.

Der Erlös dieser Veranstaltung kommt zu gleichen Teilen dem Bergstadtgymnasium und dem Lions Club Lüdenscheid-Medardus zugute. Die ersten acht Konzerten haben einen Reinerlös von rund 24 000 Euro erwirtschaftet.

Eintrittskarte gibt es ab sofort im Vorverkauf im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten an der Schillerstraße sowie am BGL und in der Staberg-Apotheke. Erwachsene zahlen zehn Euro, Schüler fünf Euro. Die Familienkarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder kostet 20 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare