BGL: Info-Tag mit Magnetkraft

+
Dieter Utsch, stellvertretender BGL-Leiter, begrüßte die Gäste. Im Hintergrund: Akteure der Musikklassen des Gymnasiums.

LÜDENSCHEID -  Der Wechsel an eine weiterführende Schule gilt gemeinhin als wichtige Entscheidung im Leben. Und immer mehr Familien streben für ihre Sprösslinge möglichst hohe Schulabschlüsse an.

Da passte es ins Bild, dass ein spezieller Info-Vormittag am BGL bei angehenden Fünftklässlern und deren Eltern erneut auf starke Resonanz stieß.

Dass Lotsen an den BGL-Parkplätzen die anfahrenden Besucher einwiesen, deutete schon auf starken Andrang hin. Als die Veranstaltung dann begann, drängten sich mehrere hundert Kinder und Erwachsene im Schulfoyer.

Die bekamen auch gleich etwas zu hören: ein Ständchen der BGL-Musikklassen. Kein Zufall, die musikalische Ausbildung (in Kooperation mit der städtischen Musikschule) spielt am Bergstadt-Gymnasium seit langem eine wichtige Rolle.

Nach diesem Auftakt sprach Dieter Utsch, stellvertretender und aktuell auch kommissarischer Leiter des Gymnasiums, zum Publikum. Er erinnerte daran, dass eine Schullaufbahn am Bergstadt-Gymnasium mehr beinhalte, als nur die „Wünsche der Wirtschaft“ zu bedienen. Seine Worte: „Wir legen das breiter an. Bildung heißt mehr als nur zu funktionieren.“ Neben Utsch begrüßten auch Vertreter der Schulpflegschaft die Gästeschar.

Nach dem offiziellen Auftakt der Info-Veranstaltung konnten die Noch-Viertklässler und ihre Eltern das Alltagsleben und Umfeld am BGL erkunden. Es gab Schnupperunterricht und mehrere Info-Blöcke. Lehrer und Vertreter der Schulpflegschaft standen für Auskünfte parat. Kurz: Es war für die Besucher wohl ein aufschlussreicher Samstagvormittag. - dt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare