Bewaffneter Raubüberfall an der Brüderstraße

Lüdenscheid - Zwei Männer wurden am Donnerstag in Lüdenscheid Opfer eines bewaffneten Überfalls. Nach Polizeiangaben wurden sie in einen Hinterhalt gelockt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Am Donnerstagabend wurden zwei Männer um 20.23 Uhr an der Brüderstraße Opfer eines Raubüberfalls. Ein Täter lockte die Männer unter einem Vorwand zu einer schlecht einsehbaren Stelle. Hier empfingen sie zwei weitere Männer.

Diese waren maskiert und hielten ihren Opfern eine schwarze Schusswaffe vor. Sie forderten von ihren Opfern Bargeld. Nachdem die Täter ihre Beute erhalten hatten, flüchteten sie vom Tatort.

Die beiden maskierten Männer wurden von den Opfern wie folgt beschrieben:

Der erste Täter war etwa 1,85 Meter groß, hatte eine stabile Statur und trug zur Zeit des Überfalls eine schwarze Jacke mit einem Alpha-Zeichen auf der linken Brust.

Der zweite maskierte Mann war zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und trug einen braunen Pullover.

Hinweise zur Tat beobachtet oder zur Identität der Täter nimmt die Polizei Lüdenscheid telefonisch unter 0 23 51/90 99 53 23 oder 90 99 0 entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare