Polizei ermittelt wegen Betrugs in Lüdenscheid

Bettwanzen-Abzocke! Kammerjäger nimmt Stundenlohn von mehreren hundert Euro

Bettwanze
+
Parasiten im Bett: Die bis zu 5 Millimeter großen Bettwanzen können eine echte Plage sein. Da hilft meist nur noch ein professioneller Schädlingsbekämpfer

Lüdenscheid - Ein Kammerjäger hat in einer Wohnung in Lüdenscheid ein Wunder-Spray gegen eine Bettwanzen-Plage eingesetzt. Das vernebelte allerdings nur dem Auftraggeber die Sinne. 

  • Ein Mann aus Lüdenscheid wollte etwas gegen die Bettwanzen in seinem Zimmer tun
  • Er suchte im Internet nach einem Kammerjäger
  • Vor Ort versprühte dieser ein vermeintliches Wunder-Spray

Bettwanzen sind höchst unangenehme Zeitgenossen. Die Parasiten ernähren sich von menschlichem Blut, gelten als klassischer Kulturfolger. Beliebtester Lebensraum: die Matratze. Die rund 5 Millimeter großen Schädlinge leben maximal ein Jahr, vermehren sich aber schnell. 

Kein Wunder also, dass ein Mann aus Lüdenscheid sofort tätig wurde, als er eine Bettwanzen-Plage in seiner Wohnung feststellte. Er suchte im Internet nach Schädlingsbekämpfern. Die fand er bei der Hotline einer angeblichen Firma im Ruhrgebiet. Ein Termin war am Telefon schnell vereinbart. 

Schädlingsbekämpfer versprüht vermeintliches Wundermittel im Schlafzimmer

Der Kammerjäger rückte am Donnerstag vor einer Woche mit einem dunkelfarbenen Passat Kombi mit Essener Kennzeichen an. Er versprühte in einem Zimmer ein angebliches Wundermittel und ließ den Mann in dem Glauben, dass die Bettwanzen jetzt keine Überlebenschance mehr haben. 

Extrem kurzer Einsatz, extrem hohe Rechnung, null Wirkung

Weil er so erleichtert war, schaute der Auftraggeber bei der anschließenden Rechnung offenbar nicht mehr so genau hin. Gleich mehrere hundert Euro wollte der Schädlingsbekämpferfür seinen extrem kurzen Einsatz haben. Das bezahlte der Lüdenscheider in bar. 

Der Ärger folgte auf dem Fuße. Denn nur kurz darauf merkte er, dass sich seine tierischen Bettgenossen bester Gesundheit erfreuten. Sein völlig begründeter Verdacht: Die Wirkung des vermeintlichen Wunder-Sprays war gleich null

Im Internet entdeckt der Mann aus Lüdenscheid mehrere Warnungen

Eine Recherche im Internet öffnete ihm endgültig die Augen. Der Mann aus Lüdenscheid entdeckte dort, dass andere Internet-Seiten vor genau dieser Hotline warnen. Am Montag ging er schließlich zur Polizei und erstattete Anzeige wegen Betrugs gegen Unbekannt.

In Lüdenscheid starb ein DJ (27) während einer Techno-Party. Jetzt steht die Todesursache fest. Eine Frau kracht in parkende Autos, um einem Falschfahrer auszuweichen. Die Polizei sucht jetzt nach dem unbekannten Autofahrer. Auch die Fahndung nach einem Sex-Täter läuft, der in Lüdenscheid eine Frau in der Innenstadt attackiert hat. Eine weitere Spedition aus Lüdenscheid geriet in Schwierigkeiten. Jetzt droht die Pleite.  In Lüdenscheid machte ein Fahranfänger mit einer schlechten Ausrede auf sich aufmerksam. Ein Spaziergänger entdeckte in Lüdenscheid einen Tresor an einer Straße. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare