In einem Mehrfamilienhaus an der Humboldtstraße

Betrunkener (79) pöbelt und droht seinem Nachbarn Schläge an

Lüdenscheid - Er war betrunken, schrie herum und fing dann einen Streit mit seinem Nachbarn an. Der Abend endete für den 79-Jährigen nicht im eigenen Bett. 

Die Polizei rückte am Mittwochabend zur Lüdenscheider Humboldtstraße aus. In einem Mehrfamilienhaus hatte sich ein Bewohner über seinen Nachbarn beschwert, weil der herumgeschrien habe. Die Beamten kamen und ermahnten den stark alkoholisierten Mann zur Ruhe.

Es dauerte nicht lange, da erreichte die Polizei der nächste Anruf. Wieder vom Bewohner, der sich gestört gefühlt hatte. Dieses Mal habe der Schreihals ihm Schläge angedroht und mit dem Tode gedroht. Also rückten die Beamten wieder an - und diesmal nahmen sie den 79-Jährigen mit.

Er blieb zur Ausnüchterung in der Zelle und muss sich nun einem Strafverfahren wegen Bedrohung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare